Suche

Anzeige

Einheitliches CRM für Tamedia ist komplex und dennoch einfach

Tamedia gehört mit Tages- und Wochenzeitungen wie der Berner Zeitung, dem Tages-Anzeiger oder 20 Minuten zu den führenden Medienunternehmen der Schweiz. Tamedia war auf der Suche nach einer Customer Relationship Management (CRM)-Lösung, die die Unternehmensbereiche Anzeigenverkauf, Marketing, Controlling und Geschäftsleitung über eine gemeinsame Software miteinander vernetzt. Jan Nielsen, Senior-Projektleiter bei BSI, erklärt, wie Trends bei Kundenwünschen mit einer Lösung des Anbieters frühzeitig erkannt und gesteuert werden können.

Anzeige

Bis dato wurde bei Tamedia eine Kombination aus bestehenden Disposystemen sowie Excel-Listen und diversen eigenen Dossiers der Berater genutzt. Somit lag Wissen unzugänglich für andere in den einzelnen Abteilungen und bei den Kundenberatern. Wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verließ, war das gewonnene Kundenwissen verloren.

Komplexe Anforderungen an das neue System

Mit dem neuen CRM-System sollten sich die Mitarbeiter im Anzeigenverkauf effizient auf Verkaufsgespräche vorbereiten können. Das Marketing sollte die gewonnenen Kundendaten für eine zielgenaue Ansprache von potenziellen Lesern und Anzeigenkunden nutzen können. Controlling und Unternehmensführung sollten Instrumente zur Erfolgskontrolle und -planung an die Hand bekommen.

Mehr dazu lesen Sie unter
www.marketingit.de/wissen

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Burger King greift nach dem Michelin-Stern

Der CEO von Burger King in Belgien bewirbt sich öffentlich um einen Michelin-Stern.…

Chinas Wirtschaft springt an – Europa kämpft gegen Corona

China ist auf dem Weg, in diesem Jahr als einzige große Volkswirtschaft der…

Esports-Sponsor Paysafecard: vier Tipps aus fünf Jahren

Paysafecard zählt im deutschsprachigen Markt zu den Esports-Sponsoren der ersten Stunde, schon im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige