Suche

Anzeige

Effekte von antizyklischem Marketing bleiben abzuwarten

Immer, wenn es in der Wirtschaft brennt, kommt die Idee des antizyklischen Marketings auf und das Schlagwort schleicht in die Headlines. Nielsen Media Research hat jetzt vorgerechnet, dass die Top-100-Werbungstreibenden über Vorjahresniveau in die Above-the-Line-Werbung investieren. Das Bruttowerbebudget stieg in den ersten beiden Monaten um 12,5 Prozent. Das sind 150 Millionen Euro. Auch wenn hier die Brutto-Netto-Schere gnadenlos zuschnappen dürfte, ist das dem absatzwirtschaft-Blog von Christoph Berdi zufolge ein ermutigendes Signal.

Anzeige

Nielsen tue allerdings gut daran, den Fachbegriff „Antizyklisches Marketing” gar nicht zu benutzen, da es sich bei dem Werbeboom auch um etwas anderes handeln könnte. Mehr lesen Sie unter

www.absatzwirtschaft.de/marketing-lab

Anzeige

Digital

Bifi

Bifi, Milka, Frosch: Die Top10 der deutschen Sechs-Sekünder

Wie können Marken effektive Botschaften in sechssekündigen Videos platzieren? Deutschlands Top 10 in dieser Kategorie macht es vor. mehr…



Newsticker

Amazon-Music-Chef: “Voice ist unser Wachstumsmotor”

Amazon Music will im Markt des Musikstreamings weiter wachsen. Im Interview mit absatzwirtschaft…

Studien der Woche: Diskriminierte Autofahrer und Technik-Angst

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Bifi, Milka, Frosch: Die Top10 der deutschen Sechs-Sekünder

Wie können Marken effektive Botschaften in sechssekündigen Videos platzieren? Deutschlands Top 10 in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige