Suche

Anzeige

E.on Energie Deutschland holt Marketing-Chefin von Microsoft

Dorothee Ritz
Die bisherige Microsoft-Managerin Dorothee Ritz wird Geschäftsführerin bei E.on Energie Deutschland. © Microsoft Austria

Dorothee Ritz übernimmt das Ressort Solutions to Retail bei E.on Energie Deutschland, der deutschen Vertriebseinheit innerhalb des Konzerns. Sie trägt damit unter anderem die Verantwortung für das Produktportfolio, das Marketing und den Digitalbereich.

Anzeige

Dorothee Ritz wird zum 1. Juli 2021 Geschäftsführerin bei E.on Energie Deutschland. Sie verantwortet damit die Weiterentwicklung und Vermarktung des Produktportfolios für Privat- und Geschäftskunden vom Strom- und Gasgeschäft bis hin zu Energielösungen im Bereich Photovoltaik, E-Mobility, Smart Meter und Glasfaser. Auch Energieeffizienzmaßnahmen sowie der Digitalbereich des Unternehmens sind in ihrem Ressort verankert.

Ritz hatte zuvor verschiedene Führungspositionen unter anderem für Bertelsmann, Aol Europa und Australien sowie zuletzt bei Microsoft inne. In den vergangenen sechs Jahren trieb die promovierte Rechtswissenschaftlerin als Geschäftsführerin bei Microsoft Österreich die digitale Transformation voran. Darüber hinaus engagiert sich Ritz im Vorstand der Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland.

Thon übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung

Neben Ritz wurde zum 1. April 2021 Filip Thon als Vorsitzender der Geschäftsführung von E.on Energie Deutschland bestellt. Er übernimmt die Aufgaben der Ende 2020 in den Konzernvorstand berufenen Victoria Ossadnik.

E.on Energie Deutschland ist die Dachgesellschaft des E.on-Vertriebs in Deutschland, zu der auch die Servicegesellschaft E.on Energie Dialog, die Energieanbieter E Wie Einfach, Eprimo sowie weitere regional verankerte Energieversorgungsunternehmen gehören. Im Fokus stehen neben der Energieversorgung mit Strom und Erdgas der Ausbau an Energielösungen zu Photovoltaik, Energiespeichern, Elektromobilität, Smart Metern, Energiechecks und Effizienzmaßnahmen für Privat- als auch Geschäftskunden. E.on hat in Deutschland rund 14 Millionen Kunden.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Super League – so werden Marken zerstört

Die Pläne zur Super League im Profifußball sorgen derzeit für Gesprächsstoff. Durch den…

Infektionsschutzgesetz: Händler planen Verfassungsbeschwerde

Die Initiative "Händler helfen Händlern" will juristisch gegen die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes vorgehen,…

Facebook geht auf Clubhouse-Jagd

Twitter, Reddit und nun Facebook. Während die Fachwelt noch darüber diskutiert, wie nachhaltig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige