Suche

Anzeige

Dmexco findet auch 2021 komplett digital statt

Dmexco
Die Premiere der "Dmexco @home" fand 2020 mit über 20.000 Teilnehmern und mehr als 160 Stunden Konferenzprogramm statt. © Dmexco

Im September soll das Herbstprogramm der Koelnmesse wieder vor Ort in den Kölner Messehallen starten. Doch die Dmexco 2021 wird am 7. und 8. September wie schon im Vorjahr als Dmexco @home komplett digital stattfinden.

Anzeige

Die Dmexco wird wie schon im vergangenen Jahr auch 2021 rein digital über die Bühne gehen. Der Grund: Die vielfach bis zum Jahresende 2021 festgelegten Pandemie-Vorgaben der weltweit agierenden Unternehmen der Branche. Eine hybride Dmexco in Köln gibt es erst wieder ab 2022.

“Bei vielen AusstellerInnen und BesucherInnen der Dmexco – insbesondere aus dem amerikanischen und asiatischen Raum – gelten leider noch firmeninterne Vorgaben, die Auslandsreisen und Messepräsenzen bis zum Jahresende nicht zulassen”, sagt Oliver Frese, COO der Koelnmesse. Deswegen habe sich die Koelnmesse “trotz aktuell sinkender Inzidenzwerte in Deutschland und in vielen europäischen Ländern entschieden, die Dmexco auch 2021 wieder rein digital zu veranstalten”.

“Natürlich hätten wir uns als Branche auch wieder sehnlichst ein Event vor Ort gewünscht. Doch die Rahmenbedingungen dafür sind für viele unserer Aussteller und Partner derzeit leider noch nicht gegeben”, sagt Prof. Dominik Matyka, Chief Advisor der Dmexco.

Neues Konzept für Dmexco 2021

Die Premiere der “Dmexco @home” fand 2020 mit über 20.000 Teilnehmern und mehr als 160 Stunden Konferenzprogramm statt. Um den Bedarf der Branche nach Networking und Business zu erfüllen, wurde die digitale Dmexco 2021 laut Matyka “von Grund auf neu konzipiert” und als “365-zentrische Community-Lösung, die neue Maßstäbe für digitale Events setzen wird” weiterentwickelt.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) als ideeller und fachlicher Träger der Dmexco begrüßt die Entscheidung für die “Dmexco @home”. “Die digitale Wirtschaft hat in der Pandemie nachgewiesen, wie wichtig sie für eine funktionierende Gesellschaft ist. Und trotzdem wissen wir natürlich alle, wie wichtig soziale Kontakte sind. Deshalb freuen wir uns schon jetzt auf eine Dmexco 2022, bei der wir uns auch wieder persönlich treffen können”, sagt BVDW-Präsident Matthias Wahl.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Digital

Bundeskartellamt nimmt auch Apple unter die Lupe

Google, Apple, Facebook und Amazon (kurz: GAFA) und das Wettbewerbsrecht: Das Bundeskartellamt nutzt seine neuen Möglichkeiten zum Vorgehen gegen große Digitalplattformen nun auch für Ermittlungen gegen Apple. mehr…


 

Newsticker

E-Autos: Wissenschaftler schreiben Brandbrief an die EU

Wenn 2030 Millionen Autos elektrisch fahren, hält dann der Ausbau beim Ökostrom noch…

Kaufmann übernimmt deutsche Snacking-Sparte von Mondelēz

Martin Kaufmann übernimmt zum 1. Juli die Verantwortung für das Snacking-Geschäft von Mondelēz…

Baby One entwickelt neue Eigenmarke über Innovations-Hub

Die Fachmarktkette Baby One gründet ein Innovations-Hub in der Franchisezentrale in Münster. Ein…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige