Suche

Anzeige

Dimoco wird zum mobilen Vermarktungspartner von Adverserve

Die Direct Mobile Communications GmbH (Dimoco) und der Technologie-Dienstleister am Online-Werbemarkt „Adverserve“ kooperieren ab sofort im Bereich mobiler Werbung. Durch die Zusammenarbeit soll Unternehmen ermöglicht werden, sowohl Web- als auch Mobile-Adserving aus einer Hand zu bekommen.

Anzeige

Mit der Unterstützung von Dimoco könne Adverserve Adserving die automatische Auslieferung von Anzeigen auf einer dafür vorgesehenen Online-Werbefläche nun auch im mobilen Web anbieten. Ein dafür erforderliches und von Dimoco entwickeltes Modul sorge beispielsweise für die Anzeige des richtigen Content auf jedem Handyscreen. „Mit Dimoco haben wir uns einen starken Partner im Mobile Marketing Bereich geangelt“, freut sich Boris Schärf von Adverserve. „Adverserve verfügt ergänzend dazu über ein umfangreiches Bestandskundennetz im Online-Bereich. Genau dieses wollen wir mit unseren mobilen Lösungen beliefern“, so Peter Hofbauer, Mobile Marketing Director bei Dimoco.

Durch die Integration des Dimoco-Moduls in die Adverserve-Lösung bestehe für Unternehmen nun die Möglichkeit, Kampagnen-Management und -Reporting für klassisches Internet als auch für mobiles Web aus einer Hand zu bekommen. Auch bestehende Kunden und Partner von Adverserve könnten ihre Buchungen auf Mobile Web ausweiten. Interaktive Kampagnenprodukte wie „Mobile Couponing“-und „Mobile Ticketing“-Lösungen sollen werbenden Unternehmen einen Mehrwert bringen.

www.dimoco.at

Anzeige

Vertrieb

Ob Lifestyle oder Nachhaltigkeit – Leasinggeschäft boomt

Leasingangebote gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Branchen. Miete auf Zeit statt Kauf – das scheint vor allem bei jungen Leuten im Trend zu liegen. Verbraucherschützer warnen jedoch vor unterschätzten Kosten. mehr…


 

Newsticker

Werbe-Kauderwelsch: Von der Duftlösung bis zum Schlafsystem

Sprache prägt unser Denken und Handeln. Manchmal könnte man aber fast annehmen, einige…

Feelgood Manager – Arbeitszeit ist Lebenszeit

Wer Feelgood Manager als Gute-Laune-Beauftragte abtut, hat das Konzept nicht verstanden: Mitarbeiter, die…

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige