Suche

Anzeige

Digitalexperte Schuwirth wechselt von Audi zu Seat

Seat
Sven Schuwirth soll künftig die Digitalisierung und die Produktstrategie von Seat und Cupra stärken. © Seat

Sven Schuwirth wird zum 1. Juli neuer Director of Digital Business and Product Strategy von Seat. Der erfahrene Manager war zuletzt in Diensten des VW-konzerneigenen Wettbewerbers Audi.

Anzeige

Als Director of Digital Business and Product Strategy wird Sven Schuwirth direkt an den Seat-Vorstandsvorsitzenden Wayne Griffiths berichten. In seiner neuen Rolle soll er die Digitalisierung und die Produktstrategie von Seat und Cupra stärken.

Schuwirth hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Autoindustrie in den Bereichen Vertrieb und Marketing. Den Großteil seines Berufslebens war er beim Volkswagen-Konzern für Audi tätig. Dort verantwortete er seit 2019 vor allem die Digitalisierung und setzte Projekte um, deren Schwerpunkt auf der Digitalisierung des Vertriebs der Markenerfahrung für die Kunden lag.

Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Technischen Hochschule Berlin und der University of California begann Schuwirth 1999 seine berufliche Laufbahn bei Audi. 2004 übernahm er die Leitung des Bereichs Markenentwicklung und Corporate Identity. In der Position als Leiter Markenstrategie war er ab 2008 unter anderem für die Produkt-, Portfolio- und Kommunikationsstrategie verantwortlich.

Einjähriger Ausflug zu BMW

Von 2009 bis 2016 leitete Schuwirth den Bereich Markenentwicklung und Digitalisierung. Im Anschluss übernahm er die Verantwortung für den Bereich Digital Business von Audi. Nach einem Jahr bei BMW kehrte Schuwirth 2019 als Leiter des neu gegründeten Bereichs „Brand Audi, Digital Business and Customer Experience“ zu Audi zurück. Seit dem 1. April 2020 hat er sich auf Premium-Services im und um das Auto, neue Mobilitätsservices und digitalen Handel sowie den Aufbau eines digitalen Ökosystems fokussiert.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten Führungswechsel bekanntgegeben. Gerd Chrzanowski löst Anfang Dezember Dieter Schwarz ab. Der 81-jährige Firmeninhaber war im Sommer kurzfristig noch einmal operativ eingesprungen. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige