Suche

Anzeige

Digitales Marketing im Fokus

Digitales Marketing 2013 - Was muss ich tun? Um diese Frage dreht sich alles beim Solution Forum "Software-und onlinebasiertes Marketing", zu dem der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt am 18. April nach Düsseldorf lädt. Das Forum mit begleitender Fachausstellung richtet sich exklusiv an Marketingspezialisten, Kommunikationsprofis und Produktmanager aus Unternehmen und Werbeagenturen.

Anzeige

Mit Vorträgen und über den Austausch mit Experten informiert das Forum über brandaktuelle Themen und Trends im Software- und onlinebasierten Marketing. Auf der begleitenden Fachausstellung erhalten die Teilnehmer Einblick in entsprechende Lösungen und Dienstleistungen. Zu den Ausstellern zählen etwa cobra, Sumo und Questback.

Die Themen

Zahlreiche praxiserprobte Referenten vermitteln in ihren Vorträgen Fachwissen zu diesen Themen:

  • CRM im Marketing: Rechtssicher und trotzdem praktisch
  • Direktmarketing, E-Mail-Marketing und CRM – Vorteil von integrierten Lösungsansätzen
  • Digitale Super-Touchpoints – von High-Tech zu High-Touch
  • SEO-Trends 2013 – worauf Sie sich und Ihre Webseite in diesem Jahr einstellen müssen
  • Mit Feedback die Kundenloyalität erhöhen
  • Die Pflege Ihrer Kundenbeziehungen leicht gemacht – mit CRM Software
  • Wie Sie Social Media in Ihrem Unternehmen erfolgreich einsetzen

Marketing-Expertin Claudia Hilker referiert über Social Media

Zu den Referenten zählt unter anderem die Marketing-Expertin und mehrfache Buchautorin Claudia Hilker von Hilker Consulting. In Ihrem Vortrag „Wie Sie Social Media in Ihrem Unternehmen erfolgreich einsetzen“ wird sie den Teilnehmern grundlegendes Praxis-Know-how für den effizienten Umgang mit Facebook, Twitter und Co vermitteln.

Details

Was: Solution Forum „Software- und onlinebasiertes Marketing“
Wo: METRO Group Trainingscenter
Metro-Straße 1
40235 Düsseldorf
Datum: 18. April 2013
Uhrzeit: 9:00 bis ca. 17 Uhr

Weitere Infos und die kostenlose Anmeldung unter www.solution-forum.com.

Film zum Solution Forum „software- und onlinebasiertes Marketing“ vom 28. Februar 2013

Kommunikation

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark Zuckerberg befindet sich seit Monaten trotzdem in Büßerpose. Nun folgte der nächste Fauxpas des 34-Jährigen, während eines Podcast-Interviews mit der Techreporterin Kara Swisher. So wolle Zuckerberg Holocaust-Leugnungen auf Facebook nicht löschen. Ein paar Stunden später versuchte das Unternehmen, den Schaden zu minimieren. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige