Suche

Anzeige

Digital-Signage-Inhalte kommen aus Facebook

Der Softwarehersteller Tobit hat mit chayns eine Lösung entwickelt, die Facebook-Seiten in Apps umwandelt. Jetzt stellt das Unternehmen ein neues Produkt vor, das Betreiber einer eigenen chayns-Site in ein zusätzliches Blickfeld rückt: dlitfass macht aus Displays digitale Plakate und erweitert chayns damit zu einem professionellen Digital Signage-System. Die Inhalte kommen dabei wie bei den Apps vollautomatisch und perfekt aufbereitet von der eigenen Facebook-Seite.

Anzeige

„In Schaufenstern, Empfangsbereichen, Vereinsheimen, in Hotels und Gastronomiebetrieben: Überall kleben Plakate an Türen und Fenstern, um auf Aktion, Neuigkeiten oder Veranstaltungen aufmerksam zu machen“, sagt Daniel Smith, Product Manager bei Tobit Software. Schon Gestaltung und Produktion seien dabei inzwischen fast teurer als ein neuer Flachbildschirm. „Dlitfass macht aus einem einfachen Display eine immer aktuelle Plakatwand“, betont der Softwareexperte. Das spare nicht nur Produktionskosten, sondern auch die Peinlichkeit, wenn mal wieder vergessen wurde, ein altes Plakat rechtzeitig abzuhängen.

Informationen über QR-Code aufrufen

Bei dlitfass handelt es sich um einen kleinen HDMI-Stick, der an den Fernseher oder Beamer gesteckt wird. Wird er mit der eigenen chayns-App verbunden, holt dlitfass über WLAN die neusten Postings, Bilder, Termine oder Promotions direkt auf das Display. Aufbereitet werden die Darstellungen wahlweise im Hoch- oder Querformat, und sie sind interaktiv: Über einen QR-Code lassen sich weitere Informationen direkt per Smartphone aufrufen. Vor allem aber sorgt dlitfass dafür, dass nur aktuelle Inhalte angezeigt und ältere automatisch ausgeblendet werden. Das Produkt ist ab dem 28. November verfügbar.

(Tobit.Software/asc)

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Daimler-Chef Källenius bringt den Autobauer auf Sparkurs

Der Autobauer Daimler muss sparen, so viel war schon länger klar. Nun hat…

Aldi und Lidl gewinnen den Brexit an der Ladenkasse

Die britischen Einzelhändler leiden – und Schuld ist vor allem die wirtschaftliche Unsicherheit…

DMV-Chef Strauß: “Marketer müssen Datenplattformen aufsetzen”

DMV-Präsident Ralf Strauß erklärt im Interview, wieso im Marketing ohne Datenplattform nichts mehr…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige