Suche

Anzeige

#Dieselgate: VW-Chef Martin Winterkorn tritt zurück

Winterkorn muss gehen

Heute hatte in Wolfsburg das Präsidium des VW-Aufsichtsrats getagt, um das Vorgehen in der Diesel-Krise zu besprechen. Endresultat: Martin Winterkorn tritt als Vorstandsvorsitzender von VW zurück

Anzeige

Martin Winterkorn zieht die Konsequenzen aus der Affäre um den Abgas-Skandal: “Als Vorstandsvorsitzender übernehme ich die Verantwortung für die bekannt gewordenen Unregelmäßigkeiten bei Dieselmotoren und habe daher den Aufsichtsrat gebeten, mit mir eine Vereinbarung zur Beendigung meiner Funktion als Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns zu treffen”, sagt er in einer persönlichen Erklärung, die gerade von Volkswagen verbreitet wird. Winterkorn war seit Januar 2007 Vorstandsvorsitzender von Volkswagen.

Mehr zum Thema finden Sie hier: VW in der Krise: Der US-Skandal könnte auch anderen Herstellern schaden

 

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Großbritannien: Marken bündeln Kräfte für Diversity

Unilever, Pepsi Co, Shell und Tui wollen die schwarze Repräsentanz im Marketing verbessern.…

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar,…

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige