Suche

Anzeige

Diese 20 Marken sind am häufigsten auf Twitter zu sehen

Mit Amazon und McDonald's stehen zwei US-Konzerne an der Spitze des Rankings. Doch auch deutsche Marken wie Adidas oder Puma sind in den Top 20 vertreten. © Joiarib Morales Uc, Ian Bevis, Anthony Tedja, Christian Wiediger / Unsplash

Wieder ein Ranking, das Amazon anführt. Diesmal geht es nicht um Marktwert oder Umsatz, sondern um Sichtbarkeit der Marke im Internet. Dem US-Versandriesen gelingt es laut einer Studie von Brandwatch am besten, sein Logo auf Twitter zu platzieren. Welche Firmen haben es sonst noch in die Top 20 geschafft?

Anzeige

Das britische Social-Media-Analyseunternehmen Brandwatch hat 50 Millionen getwitterte Bilder untersucht, um festzustellen, welche Marken-Logos am häufigsten auf dem Kurznachrichtenkanal auftauchen.

Angeführt wird das Ranking vom US-Versandriesen Amazon: Mehr als 7,4 Millionen Mal haben die Studienmacher anhand von Datenbankauswertungen das Logo mit dem orangen Pfeil in Bild-Tweets gefunden. Dahinter folgt McDonald’s, dessen markantes gelbes “M” fast fünf Millionen Mal getwittert wurde. Erstes europäisches Logo auf Platz 3 ist das des französischen Luxusmode-Labels Chanel.

Generell finden sich auf den ersten 20 Plätzen vor allem US-Marken wie  Nike, Apple, Pepsi, Chevrolet, Coca Cola oder Under Armour. Dazwischen tauchen immer wieder asiatische Markenlogos auf, darunter Emirates, Kia, Samsung und Nikon. Mit Adidas, Puma und BMW haben es immerhin auch drei deutsche Konzerne in die Top 20 geschafft.

Hier die komplette Top 20 der Marken, die auf Twitter am sichtbarsten sind:

Ranking Marke Anzahl Logos auf Twitter
1 Amazon 7.431.193
2 McDonald’s 4.952.473
3 Chanel 3.783.851
4 Adidas 3.088.607
5 EA Sports 2.019.969
6 Nike 1.706.864
7 Apple 1.683.476
8 Pepsi 1.271.466
9 Chevrolet 1.215.015
10 Emirates 1.111.787
11 Coca-Cola 1.096.531
12 Kia Motors 1.062.895
13 Puma 827.139
14 Chick fil-A 822.972
15 Oreo 658.819
16 Olympics 618.120
17 Samsung 525.560
18 BMW 504.617
19 Under Armour 471.332
20 Nikon 452.035

Zur Methodik: Die Logos sind nach der Anzahl der visuellen Erwähnungen aufgelistet, die zwischen Februar 2018 und September 2019 gefunden wurden.

Den kompletten Report finden Sie hier.

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Carsten Horn wird neuer Chef bei Nordsee

Die Fisch-Restaurantkette Nordsee bekommt einen neuen Geschäftsführer. Carsten Horn, bis Ende 2019 noch…

Werbung: Diese Marken und Branchen geben am meisten aus

In dieser Woche haben mehrere Marktforschungsinstitute und Agenturen Zahlen zum Werbemarkt 2019 und…

“Klima-Extreme” Greta und Trump bieten Chance für Konzerne

Nachhaltigkeit war lange Zeit ein kompliziertes Marketingthema mit hohem Fehlerrisiko. Inzwischen ist es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige