Suche

Anzeige

Dienstleistungsbereich mit hohem Anteil

Im Jahr 2001 wurden in Deutschland insgesamt 211,6 Mio. Euro für Online-Werbung ausgegeben. Das bedeutet ein leichtes Wachstum der Bruttowerbeaufwendungen im Gesamtjahr 2001. Das ist das Ergebnis einer Studie der ACNielsen Werbeforschung .

Anzeige

Wie auch im Bereich der klassischen Werbung haben auch im Internet die Werbeausgaben für Ausbildung und Medien mit 14,5 Prozent den größten Anteil am Gesamtwerbeaufkommen.
Die Werbeinvestitionen 2001 erreichten im August einen Tiefststand von 15 Mio. Euro. Danach ging es aber stetig aufwärts. Im Dezember erreichten die Ausgaben für Online-Werbung den Höhepunkt von knapp 23 Mio. Euro.

Nach Marktkategorien betrachtet liegen hinter den Ausgaben für Ausbildung und Medien (30,8 Mio. Euro) der Bereich Dienstleistungen mit 28,4 Mio. Euro (13,4 Prozent), Handel und Versand mit 22,7 Mio. Euro (10,7 Prozent) sowie Telekom mit 20,9 Mio. Euro (9,9 Prozent). Vor allem die Kategorie EDV-Dienstleistungen, deren Gesamtwerbeaufwand zu 22,9 Prozent ins Internet fließt, hat sich sehr internet-orientiert gezeigt. Dienstleistungen nehmen beim klassischen Werbeaufwand nur den 13. Platz ein. Der Anteil der Online-Werbung am Gesamtwerbevolumen machte im vergangenen Jahr 1,2 Prozent aus.

http://www.acnielsen.de

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 4 mit: Thomas Schönen von Philips

In der vierten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Thomas Schönen zu Gast. Der langjährige Philips- und ehemalige Beiersdorf-Manager gibt Einblicke, was ihn persönlich antreibt, und teilt Learnings aus seiner bisherigen Karriere im Marketing. mehr…



Newsticker

Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige