Suche

Anzeige

Die Zeitschriftenreichweiten bleiben eindeutig stabil

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) veröffentlicht heute die Reichweiten der ma 2009 Pressemedien I. Insgesamt berichtet das Gremium von einer "extrem stabilen" Zeitschriftennutzung. Die Gesamtreichweite der erfassten Titel steige sogar minimal an, obwohl die Anzahl der ausgewiesenen Produkte von 170 auf 164 gesunken sei.

Anzeige

Von den 164 in der ma 2009 Pressemedien I ausgewiesenen Zeitschriften haben 75 Titel an Reichweite gewonnen, 21 verzeichnen stabile Reich­weiten und 67 Titel verlieren. Ein Titel, “Vanity Fair”, ist neu aufgenommen. “Zeitschriften werden unverändert stark gelesen”, konstatiert Michael Walter, Vorstand Zeitschriften der ag.ma. Die Kaufzurückhaltung, die sich bei den Gesamtauflagen zeige, schlage sich nicht auf die Reichweiten nieder.

Als Grund nennt Walter, dass Leser in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gelegentlich auf den Kauf einzelner Ausgaben verzichten, dafür aber häufiger Zeitschriften von einem Nutzer zum anderen weiterreichen. Große Konstanz zeigt die Erhebung auch bei der Reichweitenentwicklung der einzelnen Zeitschriftengattungen. Im Vergleich zur ma 2008 Pressemedien II verzeichnen die Sportzeitschriften (Index: 111) in der aktuellen ma die stärksten Zuwächse.

In den Segmenten, die signifikant an Reichweite verlieren – Musik- und Jugend­zeitschriften, Lifestyle/Stadtmagazine/Erotik, Wissenschaft/Technik/Kultur, Unter­haltungs-Elektronik/Computerzeitschriften sowie Wirtschaftspresse – erklärt die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse viele Verluste dadurch, dass die Studie in diesen Bereichen weniger Titel ausweise als die ma 2008 Pressemedien II.

www.agma-mmc.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Mirjam Laubenbacher von Siemens

Als Strategic Communications Manager bei Siemens hat Mirjam Laubenbacher "das Privileg, die Geschichten…

Talente im Fokus: Katharina Weichel von Boxine

Auf der Seite der „Kleinen“ etwas Großes schaffen: So könnte man das Streben…

Die Generation Y und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige