Suche

Anzeige

Die Übermacht der Discounter kann gebrochen werden

Nicht die Discounter, sondern die Vollsortiment-Anbieter sind die wahren Wettbewerber der Einzelhändler. Mit mehr Kundenverständnis und einem quantitativen und methodisch abgesicherten Preis- und Sortimentsmanagement könnten sie in ihrem lokalen Markt die Nummer 1 werden.

Anzeige

Zu diesen klaren Empfehlungen kommt eine Analyse des Beratungsunternehmens Mercer Management Consulting. Wollten Handelsunternehmen den Discount-Anbietern in Deutschland die Stirn bieten, so die Berater, müssten sie ihre Vermarktungs- und Entscheidungsstrategien so rasch wie möglich anpassen. Eine Professionalisierung des Handelsmanagements gelänge nur, wenn reaktives Handeln und intuitive Entscheidungen abgelöst werden durch quantitative Methodenkompetenz und fundiertes fachliches Know-how. Insbesondere Preisbildung und Werbung, aber auch die Sortimentszusammenstellung und das Merchandising böten enorme Chancen für den Handel.

Ein Defizit vieler Einzelhandelsunternehmen sieht James Bacos, Director und Retail-Experte von Mercer Management Consulting, in einem zu kurzer Entscheidungshorizont, der selten über ein Quartal hinausgehe. So könne man bei Preisentscheidungen zwar kurzfristig Umsatz und Ertrag steuern, aber nicht nachhaltig am Preis-Image arbeiten und Kunden zum Wechseln bewegen. Bacos: „Preisvertrauen festigt sich erst nach 18 Monaten. So lange müssen Preiskonzepte durchgehalten werden, um beim Kunden volle Wirkung zu erzielen.“

Viele Einzelhändler machten zudem handwerkliche Fehler bei der Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Werbeaktionen. Bacos: „Der deutsche Einzelhandel ist noch ein Entwicklungsland, wenn es darum geht, die Umsatz- und Ertragseffekte von Werbeaktionen zu verstehen.” Für die Berater liegen in der Verbesserung des Werbeaktionsprogramms erhebliche Ertragspotenziale. Handelsunternehmen könnten zweistellige Millionenbeträge realisieren, ohne Umsatzverluste in Kauf zu nehmen.

Die Empfehlungen basieren auf mehr als 50 Interviews mit Top-Handelsmanagern und den Projekterfahrungen von Mercer.

www.mercermc.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Wie geht New Work im Old Office?

Alle Organisationen diskutieren, inwieweit das Homeoffice und die klassischen Büros in Zukunft eingesetzt…

Homeoffice vs. Büro: Was wollen Arbeitnehmer?

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeiten im Homeoffice einen kräftigen Schub verpasst. Viele Arbeitnehmer…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige