Suche

Anzeige

Die tour d’horizon durch die Markenwelt startet

Das „Deutsche Markenlexikon“, ein Nachschlagewerk für mehr als eineinhalb tausend in Deutschland etablierte Marken, ist auf einem guten Weg, der "Brockhaus der Marken" zu werden.

Anzeige

„Unser Ziel war es, die in Deutschland relevanten Marken mit einer Informationstiefe zu präsentieren, die es bisher in keiner vergleichbaren Publikation gibt”, erklärt Herausgeber Dr. Florian Langenscheidt. Es werde erklärt, woher der Name einer Marke stamme, es werde ihre Geschichte erzählt und die Geschichte des Unternehmens. Der Titel nennt Zahlen, Daten und Fakten, Ansprechpartner, betreuende Agenturen, Webseiten und weiterführende Literatur. Ein besonderes Augenmerk habe der Verlag auf die kleinen und großen Geschichten, auf die Rekorde und Anekdoten rund um diese Marken gelegt, beschreibt Langenscheidt den Versuch, auch zu einer charmanten tour d’horizon durch die Markenwelt einzuladen.

Seit 2002 arbeitete der Verlag an der Herausgabe des Lexikons. Die offizielle Buchpremiere erfolgte auf der „Night of The Brands“, einer Veranstaltung der „absatzwirtschaft“ – Zeitschrift für Marketing und des Deutschen Marketing-Verband.
Das „Deutsche Markenlexikon“ ist bei absatzwirtschaft online noch zum Subskriptionspreis von 79,- Euro (Preis im deutschsprachigen Buchhandel: 98,- Euro) erhältlich.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Business-News: Klima-Reallabor, E-Autos, CO2-Kompensation

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Haribo: Gordon Kaup wird neuer Deutschland-Chef

Der Süßwarenhersteller hat nach längerer Suche einen Nachfolger für Andreas Patz gefunden. Während…

Wie konnte das passieren … Larissa Pohl?

Trägheit nervt sie und bei monotoner Arbeit würde sie "durchdrehen". Seit zwei Jahren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige