Suche

Anzeige

Die neue Frugalität im US-Marketing

Die Zeiten sind schlecht, und Amerikaner haben begonnen, ihre Gürtel enger zu schnallen. Manche Unternehmen geraten in Panik und streichen ihre Marketingausgaben. Andere, umsichtigere, machen’s genau umgekehrt.

Anzeige

Sie setzen verstärkt auf das Marketing, um ihre Kunden – gerade auch in der Krise – gezielter anzusprechen. Wie die New York Times am Freitag berichtete, sind die aktuellen Werbungen mehrheitlich auf das neue Budgetbewußtsein der amerikanischen Bevölkerung ausgerichtet. Megakonzerne, wie Bayer, HomeDepot, Kraft Foods, McDonalds, Nestle, P&G und Wal-Mart, locken allesamt mit Sonderangeboten oder verweisen auf den finanziellen Vorteil, den ihre Produkte bieten.

Mehr über die neue Frugalität im amerikanischen Marketing und einen neuen Spot von Bayer Health Care, der diese Entwicklung aufzeigt, berichtet Yvette bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

GAFA

GAFA mit Milliarden-Gewinnen in der Corona-Krise

38 Milliarden Dollar – so viel haben die vier Tech-Riesen Google, Amazon, Facebook und Apple (kurz: GAFA) im vergangenen Quartal zusammen verdient. Die Corona-Krise hat ihrem Geschäft nicht geschadet – ganz im Gegenteil. mehr…



Newsticker

“Zero-Based Re-Habiting”: Wachstum im New Normal

In vielen Ländern hat der Lockdown mehrere Monate lang angehalten, in manchen hat…

GAFA mit Milliarden-Gewinnen in der Corona-Krise

38 Milliarden Dollar – so viel haben die vier Tech-Riesen Google, Amazon, Facebook…

Conti-Chef Degenhart legt Amt vorzeitig nieder

In den vergangenen Wochen kursierten Spekulationen über einen Wechsel an der Spitze von…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige