Suche

Anzeige

Die Kaufkraft in Hamburg liegt vor der in Hessen und Bayern

Hamburg hat die höchste Kaufkraft pro Einwohner in Deutschland. Mit 18 984 Euro rangiert die Hansestadt im Ländervergleich knapp vor Hessen und Bayern. Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern mit 14 050 Euro. Das ist das Ergebnis des GfK-Kaufkraftatlas 2006.

Anzeige

Nach Angaben der Regionalforscher ist das für Konsumzwecke verfügbare Einkommen der privaten Haushalte im bundesweiten Trend der letzten zehn Jahre leicht gestiegen. Im kommenden Jahr wird die durchschnittliche Kaufkraft 17 600 Euro betragen. Das bedeutet ein minimales Plus von 0,1 Prozent. Die regionalen Unterschiede sind allerdings weiterhin ausgeprägt: Kein einziger Landkreis in den neuen Ländern erzielt den Bundesdurchschnitt. Die fünf Länder im Osten belegen geschlossen die hintersten Plätze.

www.gfk.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Lammers leitet Kulturwandel der Otto Group

Bianca Lammers übernimmt zum 1. Oktober die Leitung des Teams Kulturwandel 4.0 der…

Innenstädte unter Druck: Welche Rolle hat der Handel?

Dem seit langem zu beobachtenden Niedergang vieler Stadtzentren hat der Lockdown zusätzlichen Schub…

Hype oder Zukunft: Wann kommt das autonome Flugtaxi?

Die Zukunft ist ganz nah, so scheint es, und das Flugtaxi ist längst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige