Suche

Anzeige

Die internationale Lobbyarbeit wird für deutsche Unternehmen wichtiger

Auf die Frage nach der Rolle internationaler politischer Entwicklungen für ihre Arbeit antworteten 70 Prozent der in Deutschland agierenden Unternehmen, dass diese "eine sehr große Rolle" und weitere 12 Prozent, dass sie "eine große Rolle" spielen.

Anzeige

Die Relevanz international koordinierter Public-Affairs-Arbeit für ihre Tätigkeit bewerteten 29 Prozent der Unternehmen als “sehr hoch”, 35 Prozent als “hoch”. Dies ergibt eine Umfrage der Agentur Publicis Public Relations, die die Public-Affairs-Beauftragten von 80 deutschen Unternehmen nach ihrer Tätigkeit im politischen Raum befragte.

Für 75 Prozent der befragten Unternehmen sind die hauseigenen Spezialisten sehr wichtig (50 Prozent) oder wichtig (25 Prozent) für ihre Lobbyarbeit. Weniger wichtig sind nach Angaben der Unternehmen die Außenhandelsorganisationen der IHK und des DIHT: 82 Prozent der Unternehmen geben an, dass die Arbeit dieser Organisationen auf internationaler Ebene unwichtig (41 Prozent) beziehungsweise kaum wichtig (41 Prozent) sei.

Wichtigstes Instrument der politischen Arbeit von Unternehmen bleiben weiterhin persönliche Treffen mit den Entscheidungsträgern (für 35 Prozent der Befragten wichtig), gefolgt von informellen, politischen Gesprächsrunden (für 21 Prozent wichtig). Mailings oder Newsletter hingegen spielen ein untergeordnete Rolle: nur jeweils 6 Prozent der Befragten nutzen diese Instrumente der Kommunikation.

www.publicis-pr.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken

Laut der diesjährigen Studie "Brand Finance Global 500" ist Mercedes-Benz erneut die weltweit…

Wie man einen “Saftladen” wie Eckes-Granini digitalisiert

Chaichana Sinthuaree, Chief Digital Officer von Eckes-Granini, spricht in der 15. Folge von…

Eckholt wird Marketingchef bei “Mein Schiff”

Clas Eckholt wechselt von Stage Entertainment zu Tui Cruises. Dort wird der 45-Jährige…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige