Suche

Anzeige

Die digitale Revolution der Wirtschaft

Die Digitalisierung der Wirtschaft verändert die Beziehung zwischen Unternehmen und Kunden völlig. Kunden und Unternehmen verlassen herkömmliche Kommunikationswege und profitieren von hoher Transparenz über die Eigenschaften und das Handeln des anderen. Ein neues absatzwirtschaft-Special macht die digitale Revolution zum Thema und gibt Marketingexperten Hilfestellung und Best-Practice-Beispiele.

Anzeige

Am Anfang war der Kunde. Er steht mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt jedes Verkaufsprozesses. Er verfügt über Technologien und eine Fülle an Informationen, die ihm beim Einkauf zu mehr Transparenz verhelfen. Kunden wollen sich mit Unternehmen austauschen – vor Ort, übers Telefon, im Internet. Dabei hinterlassen sie jede Menge Daten. Für das Marketing birgt das enorme Chancen. Durch leistungsfähige Analysemöglichkeiten und personalisierte Marketingkampagnen lassen sich Verkaufszahlen erhöhen.

Wie Unternehmen heute durch ihre Marketingabteilung mit Kunden besser denn je kommunizieren können, zeigt das Onlinespecial „Die digitale Revolution der Wirtschaft“. E-Commerce und Big Data sind nur zwei Aspekte, die ausführlich diskutiert werden. Das Special startet mit einem Schwerpunkt zur digitalen Markenführung.

Grundlagenartikel zeigen, wie digitale Markenführung funktioniert, welche Besonderheiten zu beachten sind und welche Fallen das Thema birgt. Fallbeispiele von O2, Maggi und der Sparkasse zeigen, wie erfolgreiche digitale Markenführung aussehen kann.

Das IT- und Beratungsunternehmen IBM unterstützt das Themenspecial. Die Experten von IBM stehen bei Fragen mit Praxishilfen zur Seite. Schicken Sie einfach Ihre Fragen und wir vermitteln die Antworten. Das Special wird die kommenden Tage und Wochen immer wieder aktualisiert, und es werden neue Themenschwerunkte gesetzt. Zum Wochenende werden die beruflichen Perspektiven, die die Digitalisierung eröffnen, thematisiert.

Das Special finden Sie unter:
https://www.absatzwirtschaft.de/content/online-specials/1004614

Anzeige

Digital

Zuckerberg will Facebook-Apps auf junge Nutzer ausrichten

Facebook steht in der Kritik wie selten zuvor. Was macht Gründer und Chef Mark Zuckerberg? Er weist die Vorwürfe als koordinierte Kampagne zurück und richtet den Konzern auf junge Nutzer aus. Facebooks Geldmaschine, das Werbegeschäft, wirft derweil weiter Milliarden ab. mehr…


 

Newsticker

Deutschlands letzte Kaufhauskette erfindet sich neu

Kaufhof und Karstadt war gestern: Unter dem neuen Namen Galeria will der Handelsriese…

Opel sucht seinen Platz im neuen Stellantis-Konzern

Der Autobauer Opel kommt nicht zur Ruhe. Der neue Mutterkonzern Stellantis will die…

Ins Unternehmen hineinhorchen

Neue Arbeitszeitmodelle, Änderung in der Organisation, Arbeiten unter verschärften Hygienebedingungen: Dies sind allesamt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige