Suche

Anzeige

Deutsche rechnen 2010 mit einer Beruhigung der Wirtschaftslage

Etwa ein Drittel der Deutschen geht davon aus, dass es ab Mitte des Jahres 2010 mit der Wirtschaft wieder aufwärts gehen wird. Optimistischer sind rund zehn Prozent und erwarten einen früheren Aufschwung, wie die „Frage des Monats“ ergab. Dafür befragte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) innerhalb ihres Omnibussystems in Kooperation mit der „Welt am Sonntag“ monatlich 1000 Männer und Frauen ab 14 Jahren.

Anzeige

Konkret geben danach rund 33 Prozent der Befragten an, dass der Tiefpunkt bis Mitte des kommenden Jahres erreicht sein könnte. Dass eine Wende zum Positiven noch in diesem Jahr möglich ist, würden knapp zehn Prozent für möglich halten. Weitere zwei Prozent stuften die Talsohle bereits jetzt als durchschritten ein. Skeptisch bleibe dagegen ein Drittel der Deutschen, wobei diese Gruppe glaube, dass sich die Wirtschaft frühestens im zweiten Halbjahr des Jahres 2010 erholen wird.

Je nach Alter der Befragten fielen die Ergebnisse jedoch unterschiedlich aus. Besonders optimistisch seien die 20- bis 29-Jährigen. Zudem hätten rund sechs Prozent angegeben, der Tiefpunkt sei bereits erreicht. Weitere 15 Prozent sähen den Aufschwung immerhin bis Ende des Jahres 2009 kommen. Pessimistischer als der Durchschnitt sei die Gruppe der 60- bis 69-Jährigen. Hier äußerten mehr als 40 Prozent, dass ein Ende der Krise nicht vor Mitte 2010 zu erwarten sei.

www.gfk.com

Anzeige

Digital

Computer

Die digitalen Ängste der Deutschen

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt in der breiten Bevölkerung nicht nur für Begeisterung, sondern schürt auch Ängste. Wovor aber fürchten sich die Deutschen am meisten? mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Mittelstand: Wie Rodenstock zurück zu alter Stärke findet

Rodenstock, ein Hersteller von Brillenfassungen und -gläsern, ist im Umbruch. Im Gespräch mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige