Suche

Anzeige

Der Preis geht an die GWE und das Klinikum Ludwigsburg

Der VDI zeichnet die GWE Gesellschaft für wirtschaftliche Energieversorgung und das Klinikum Ludwigsburg mit dem VDI Win – Win – Cup 2007 aus. Der von der absatzwirtschaft gestiftete Preis würdigt Geschäftsmodelle von Partnern, die die Beteiligten monetär und qualitativ stärken.

Anzeige

Foto v.l.n.r.: Thorsten Gamm (GWE) und Reinhard Vollmer (Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim)

Die GWE und das Klinikum Ludwigsburg sind auf dem Vertriebsingenieurtag in Friedrichshafen mit dem VDI Jahrespreis für eine beispielhafte Kooperation und die beste Kunden – Lieferanten – Beziehung prämiert worden. Mit dem Win – Win – Cup zeichnet der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und die Marketing Zeitschrift Absatzwirtschaft erfolgreiche Geschäftsbeziehungen und gemeinsame Projekte aus, die für die Beteiligten zu einer „Win – Win – Situation“ führen.

Der unabhängige Freiburger Energiedienstleister und das Klinikum waren unter dem Motto „Systematische Entlastung des Kostenbudgets durch die partnerschaftliche Umsetzung einer effizienten Energieversorgung“ angetreten. Die Fachjury als auch die Teilnehmer der Veranstaltung haben diese Versorgungslösung als ausgezeichnetes Geschäftsmodell prämiert. Sie sind zu dem
Schluss gekommen, dass die Zusammenarbeit zwischen GWE und Klinikum Ludwigsburg die Marktposition beider Partner gestärkt hat, interne und externe Prozessabläufe verbessert worden sind und ein deutlicher monetärer und qualitativer Nutzen für beide Partner erkennbar ist. Auch ist das dargestellte Projekt hinsichtlich seiner Übertragbarkeit auf den gesamten Business – to – Business – Bereich gelobt worden.

Die Partnerschaft zwischen der GWE Gesellschaft für wirtschaftliche Energieversorgung mbH und dem Klinikum Ludwigsburg besteht bereits seit über 10 Jahren. Damals hat sich die Klinik für die dezentrale Versorgungslösung der GWE auf Basis der Wärme-Kraft-Kopplung entschieden, um sich unabhängig von marktbeherrschenden Strukturen zu machen. Mittlerweile kann das Klinikum eine jährliche Ersparnis der verbrauchsabhängigen Kosten im hohen fünfstelligen Bereich bilanzieren. Der Strombezug aus dem öffentlichen Netz konnte um 85 % reduziert werden. Durch den Effekt der Wärme-Kraft-Kopplung wurden die CO2 Emissionen
halbiert. Da alle Investitionen über die GWE finanziert wurden, kann die Klinik ihre eigenen Mittel auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und hat dadurch einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Für die GWE führte dieses Betreibermodell zur Erfolgsstory.

Mittlerweile haben sich weitere Kliniken und wärmeintensive Industrieunternehmen wie beispielsweise Voith, ThyssenKrupp oder Bayer MaterialScience für die dezentralen hocheffizienten Energieversorgungsmodelle der GWE entschieden. Durch dieses Branchen übergreifende Wachstum ist die GWE mittlerweile der führende unabhängige Enegiedienstleister in Deutschland und betreibt bundesweit das erste virtuelle Kraftwerk mit verlustloser Stromerzeugung.

www.gweenergie.de
www.klinikum-ludwigsburg.de

Anzeige

Vertrieb

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen große Summen in den Markt. Professor Otto Strecker räumt den Anbietern keine Chancen auf den großen Durchbruch ein und erklärt im Interview, wieso das Geld trotzdem fließt. mehr…


 

Newsticker

Top-Speaker und TikTok-Session: der Marken-Award 2021

Der Marken-Award 2021 ist mehr als eine Preisverleihung. Passend zu den einzelnen Award-Kategorien…

Werberat-Bilanz: Fälle steigen, Marken reagieren

Der Werberat hat eine Bilanz für das erste Halbjahr 2021 gezogen. Die Anzahl…

Wie die R+V Versicherung dem Egoismus eine Absage erteilt

"Du bist nicht allein": Mit einem emotionalen Bekenntnis zum Solidarprinzip hat die R+V…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige