Suche

Anzeige

Der neue Paypal-Chef: Frank Keller übernimmt die Geschäfte für Deutschland, Österreich und der Schweiz

Frank Keller übernimmt die Leitung bei Paypal

Arnulf Keese, Geschäftsführer von Paypal in Deutschland, Österreich und der Schweiz, geht. Dafür kommt Frank Keller, der zuletzt die Großkundengeschäft von PayPal in Deutschland, Österreich und der Schweiz leitete.

Anzeige

Frank Keller übernimmt als Geschäftsführer die Geschäfte von PayPal in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er folgt auf Arnulf Keese, der PayPal nach zehn Jahren verlässt. Keese will sich als General Partner eines Venture Capital Fonds neuen beruflichen Zielen widmen. Während seiner Zeit bei PayPal war Arnulf Keese zunächst für den Aufbau und die Leitung des Händlergeschäfts zuständig und hatte anschließend ab 2011 die Geschäftsführung für die DACH-Region inne.

Ein Software-Ingenieur übernimmt

Keller kam 2011 als Head of Strategy & Business Operations zu PayPal. Ab 2012 war er vor allem für das Geschäft des im selben Jahr akquirierten Rechnungsdienstleisters Billsafe verantwortlich und integrierte das Unternehmen erfolgreich bei PayPal. Zuletzt leitete er das Großkundengeschäft von PayPal in Deutschland, Österreich und der Schweiz und trieb die Zusammenarbeit mit dem Online-Marktplatz Ebay maßgeblich voran. Der am Hasso-Plattner-Institut promovierte Software-Ingenieur hatte vor der Paypal-Karriere zwei Start-up-Unternehmen in Berlin aus den Bereichen IT und Outsourcing geleitet und war darüber hinaus für ein Telekommunikationsunternehmen in Malaysia tätig.

 

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Katharina Weichel von Boxine

Auf der Seite der „Kleinen“ etwas Großes schaffen: So könnte man das Streben…

Die Generation Y und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige