Suche

Anzeige

Der Großhandel liegt im Fahrwasser des Konjunkturaufschwungs

Die Großhandelsumsätze stiegen 2006 nominal um 6,7 und real um 3,2 Prozent. Besonders kräftig legte der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen, Zubehör und Reststoffen (plus 6,6 Prozent) zu. Im Handel mit Konsumgütern erhöhten sich die Absatzzahlen um 1,6 Prozent.

Anzeige

Anlässlich der Veröffentlichung der Großhandelsumsatzzahlen durch das Statistische Bundesamt spricht Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) von “einer soliden Ausgangssituation”. Der Großhandel habe im Jahr 2006 im Fahrwasser des Konjunkturaufschwungs gute Umsätze erzielt. Die Dynamik des Großhandels fiele mit einem Umsatzzuwachs von über drei Prozent sogar höher aus als in der Gesamtwirtschaft. Auch der Konsumgüterhandel habe ein ermutigendes Jahr erlebt.

Die Unternehmen seien in einer soliden Ausgangssituation. Durch Rationalisierung und Konsolidierung hätten sie in den vergangenen Jahren ihre Wettbewerbsposition behaupten und sogar ausbauen können. Dieser beschäftigungssichernde Weg müsse fortgesetzt werden.

www.bga.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Erich Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne

Erich Sixt hat aus einem Kleinbetrieb einen Konzern geschmiedet. Ein halbes Jahrhundert stand…

Wie die Corona-Pandemie den Elektronik-Markt prägt

Die Coronavirus-Pandemie hat im vergangenen Jahr für einen Verkaufsschub bei Fernsehern, Laptops und…

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige