Suche

Anzeige

Der Elektronikhändler Media Markt wirbt mit einem Spielfilm

Um junge Konsumenten zu erreichen, lässt der Elektronikhändler Media Markt für den österreichischen Markt einen Spielfilm produzieren. Der 40-minütige Thriller Dad's Dead soll einen neuen Zugang zu den Kunden markieren. Media Markt kündigt den Film wie einen Kinofilm an.

Anzeige

“Die Idee zum Film entstand gemeinsam mit dem Autor David Schalko und dem Regisseur Christopher Schier. Es ging darum, einen Weg zu finden, die für uns wichtige Zielgruppe der Jugendlichen, treffsicher anzusprechen”, erklärt Manfred Gansterer, Werbeleiter von Media Markt Österreich. Kunden, die einen Gutscheins über www.dadsdead.at herunterladen, können den Film ab 8. November gratis erhalten.

Zwei Drittel der Handlung des Thrillers spielen sich innerhalb eines Media Marktes ab. Der Elektronikhändler will jedoch kein “penetrantes Product Placement” betreiben. Die Filmemacher hätten bei der Umsetzung völlig freie Hand. Dad’s Dead sei eine Mischung aus Thriller, Horror und Suspense mit vielen überraschenden Wendungen, der allen internationalen Ansprüchen gewachsen sei. Die Kürze des Films soll dazu animieren, ihn mehrmals anzusehen, erklärt Gansterer.

In dem Film streitet sich ein krisengeschütteltes Ehepaar um die Erziehung der gemeinsamen Tochter. Beim Einkaufsbummel verliert der Vater schließlich das Mädchen in einem Media Markt. Darauf folgt eine panische Suche nach dem Kind, das plötzlich im Fernsehen auftaucht und den Vater auffordert, es aus dem Markt zu holen. Nach der Aufforderung des Mädchens, er solle alleine kommen, folgen “mörderische” Ereignisse. Der Thriller erscheint nur in Österreich und zunächst in einer Auflage von 20 000 Stück. pte

www.mediamarkt.at

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

ZAW-Präsident: Politischer Giftschrank beunruhigt Werbebranche

Andreas F. Schubert, Präsident des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), rechnet mit einer…

Geldregen für Tech-Giganten in der Corona-Pandemie

Der Wandel von Wirtschaft und Alltag in der Corona-Pandemie treibt die Schwergewichte der…

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige