Suche

Anzeige

Der Deutsche Marketing-Preis 2004 geht an Dr. Ing. h.c. F. Porsche

Der Deutsche Marketing-Verband überreicht Porsche am Vorabend des Deutschen Marketing-Tages die höchste Auszeichnung, die in Deutschland für eine herausragende Marketingleistung vergeben wird.

Anzeige

„Porsche hat nicht zuletzt durch konsequentes Marketing den wirtschaftlichen Turnaround geschafft. Mit einer global einheitlichen Markenführung wurde die Marke revitalisiert und auf das Erreichen langfristiger Unternehmensziele ausgerichtet. Die Konzentration auf den Markenkern hat die Marke so gestärkt, dass sie mit dem Geländewagen Cayenne auch auf ein neues Marktsegment erfolgreich übertragen werden konnte“, begründete der Juryvorsitzende Dr. Rüdiger Kapitza die Entscheidung des Expertengremiums.

Mehrere Jahre bestand das Produktportfolio bei Porsche nur aus den beiden Baureihen Porsche 911 und Porsche Boxster. Mit der erfolgreichen Markteinführung des sportlichen Geländewagens Cayenne ist es Porsche seit 2002 gelungen, mit seinen Markenkernwerten in ein neues, von anderen Anbietern dominiertes Segment vorzudringen.

Dr. Wendelin Wiedeking, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG: „Die Auszeichnung zeigt einmal mehr, dass es nicht auf die Höhe der Marketingbudgets ankommt, sondern auf ein stimmiges und konsistentes Marketingkonzept mit hoher Effizienz. Auch im Marketing zahlt es sich aus, wenn man nicht immer den neuesten Theorien, Methoden und Trends nachläuft, sondern dem gesunden Menschenverstand vertraut und auch mal gegen den Strom schwimmt.“

Porsche reiht sich damit ein in die Liste der 32 Champions, die der Deutsche Marketing-Verband seit 1973 ausgezeichnet hat, darunter so renommierte Unternehmen wie Beiersdorf, Henkel, OBI, Miele und zuletzt die Zeitungsgruppe BILD. Am 9. November präsentiert Porsche seine ausgezeichnete Marketingleistung den Teilnehmern des 32. Deutschen Marketing-Tages.

www.marketing-tag.de

www.marketingverband.de

www.porsche.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Constanze Schaarschmidt von Douglas

Die Entscheidung fürs BWL-Studium stand früh fest. Dass sie einmal im Marketing landen…

Talente-Serie: vielfältiger Marketing-Nachwuchs

Erfolgreiches Marketing beruht auf kreativen Ideen, wertvollen Daten und außergewöhnlichem Engagement. Doch die…

Aldi Nord mit neuem Marketingchef

Der Discounter Aldi Nord besetzt die Führungsposition neu, die im Sommer nach dem…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige