Suche

Anzeige

Der belebte Marktplatz kehrt zurück

Der German Council of Shopping Centers (GCSC) sieht den Markt an innerstädtischen Handelsimmobilien weiter wachsen. Allein bis zum Jahr 2009 sollen rund 1 Millionen Quadratmeter neue Verkaufsflächen in 40 Innenstädten Deutschlands entstehen.

Anzeige

Insgesamt und nach dem heutigen Stand änderten in den nächsten vier Jahren 1,3 Millionen Quadratmeter Verkaufsfläche (50 Handelsimmobilien) die Einkaufslandschaften der Städte, erklärt Stephan Jung, Vorstand des GCSC. Das derzeitige Wachstum großformatiger Handelsimmobilien – besonders wieder in den Innenstadtlagen – sei die Renaissance von uralten Handelstraditionen der Europäischen Menschen in den Städten.

Der belebte und gelebte Marktplatz kehre als Handelsimmobilie in die Städte zurück. Er werde nach Erkenntnissen des GCSC genauso intensiv von den Menschen angenommen wie schon zu den Zeiten der Städte und Burgen mit Marktrecht. Zeitgemäß übersetzt und umgesetzt – auf der Basis von jahrhunderte langer Erfahrung – werde ein “Überdachter Marktplatz” heute wieder zum Mittelpunkt der Stadt und damit zum zentralen Kommunikations- und Handelsplatz.

www.gcsc.de

Anzeige

Vertrieb

Innenstädte unter Druck: Welche Rolle hat der Handel?

Dem seit langem zu beobachtenden Niedergang vieler Stadtzentren hat der Lockdown zusätzlichen Schub verliehen. Wer auch immer die Bundestagswahl gewinnt, wird sich diesem Problem stellen müssen. Welche Rolle der Handel in der City künftig noch spielen wird, diskutiert der E-Commerce-Experte Alexander Graf von Spryker mit Globetrotter-Chef Andreas Bartmann. mehr…


 

Newsticker

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High…

Customer Experience: Warum der Kunde nicht immer König ist

Der Kunde ist König. Oder etwa nicht? Was die meisten Marketingverantwortlichen auch für…

Bundestagswahl: Was die (Werbe-)Wirtschaft nun erwartet

Die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Doch es ist offen, welche Parteien die neue…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige