Suche

Anzeige

Das steckt hinter der Markenevolution von Visa

Visa-Marketingleiterin Meier-Holsten: "Wir rücken die Menschen in den Vordergrund." © Marco Grundt Fotografie

Mit ihrer neuen Markenidentität will die Marke Visa zeigen, dass mehr hinter dem Unternehmen steckt, als nur die Kreditkarte. Was das ist, erzählt Merle Meier-Holsten, Head of Marketing Central Europe, im Interview.

Anzeige

Frau Meier-Holsten, seit kurzem zeigt sich Visa mit neuer Visual Identity. Warum die Veränderung?

MERLE MEIER-HOLSTEN: Überall auf der Welt sind wir mit enormen Veränderungen konfrontiert – in unserem Verhalten als Verbraucherinnen und Verbraucher, in der Art und Weise, wie wir unsere Unternehmen führen und als Reaktion auf technologische Innovationen. Unsere Markenevolution ist wiederum eine Reaktion auf diese Veränderungen. Mit ihr wollen wir zum Ausdruck bringen, wofür wir stehen und wonach wir streben.

Wie sieht diese Markenevolution aus?

Wir rücken die Menschen in den Vordergrund. Damit zeigen wir Haltung und demonstrieren Werte, die einer veränderten Welt, sich änderndem Konsumentenverhalten und sich erweiternden Zielgruppen gerecht werden. Das wollen wir auch nach außen spiegeln – mit einer moderneren und dynamischeren visuellen Markenidentität. Diese wird noch im Laufe dieses Jahres in sämtlichen der über 200 Länder und Regionen sichtbar werden, in denen Visa tätig ist.

Der Marken-Relaunch wird von einer globalen Kampagne begleitet, deren zentrale Frage lautet: “Visa verbindet Menschen mit Möglichkeiten – welche ist für dich am wichtigsten?”. Die Antworten sind auf den zugehörigen Werbemotiven zusehen. Wie lautet denn Ihre?

Meine ist: Dazu beizutragen, den Geist der Gemeinschaft und der Aufgeschlossenheit für alle und überall zu fördern. Ich finde es übrigens total spannend, wie unterschiedlich die Antworten auf diese Frage ausfallen und welche Möglichkeiten individuell hervorgehoben werden. Eine Mitarbeiterin aus meinem Team sagte zum Beispiel: “Die Möglichkeit, mit Kolleginnen und Kollegen und Partnerinnen und Partnern über Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten.” Das scheint auf den ersten Blick ‘nur‘ für das Visa-Team zu gelten, es spiegelt aber wider, welche Möglichkeiten beispielsweise Händlerinnen und Händler als Teil des Visa-Netzwerks haben.

Also sind Ihre Mitarbeitenden Teil der neuen Kampagne?

Ja, die Mitarbeitenden können sich über das Intranet oder andere interne Kanäle mit Foto und Antwort an unserer neuen Kampagne beteiligen. Die Motive werden sowohl für die externe B2B-Kommunikation, zum Beispiel auf Xing oder LinkedIn, als auch für die interne Kommunikation genutzt. Darüber hinaus haben die Mitarbeitenden die Möglichkeit, als Markenbotschafter für unsere B2C-Kampagne aufzutreten.


Merle Meier-Holsten ist verantwortlich für die Leitung der Marketingaktivitäten von Visa in Zentraleuropa. Bevor sie im Jahr 2018 zu Visa kam, war sie 18 Jahre bei Mondelēz International tätig. Zuletzt war sie Global Associate Director of Marketing, Equity & Innovation für Süßwarenmarken wie Stride, Stimorol und Trident.


Was sind konkrete Markenziele, die Sie mit der Kampagne verfolgen?

Wir möchten, dass die Menschen sehen, dass hinter Visa mehr steckt als nur die Karte. Wir sind nicht nur ein Kreditkartenunternehmen, sondern ein Technologieunternehmen und ein Netzwerk, das Menschen verbindet. Unser Ziel ist es, Verbraucherinnen und Verbrauchern, Unternehmen und Volkswirtschaften Wachstum zu ermöglichen. Während sich die Welt von einer analogen hin zu einer digitalen bewegt, setzt das Unternehmen Visa seine Marke, Produkte und Mitarbeitende sowie sein Netzwerk ein, um die Zukunft des Handels mitzugestalten.

Wie wurde die Kampagne konzipiert?

Mit dem Film “Meet Visa” haben wir weltweit den Launch eingeleitet und dazu eingeladen, Visa neu kennenzulernen. Die erste Kampagnen-Phase setzt den Fokus auf die vielen Möglichkeiten und Ressourcen, die das Visa-Netzwerk bietet, sowie die Förderung weltweiter wirtschaftlicher Inklusion. Diese Launch-Phase beinhaltet den Start der globalen Marketingkampagne und gibt einen Ausblick auf den modernisierten Look der Marke Visa. Wir zeigen, wie das Visa-Netzwerk die Menschen verbindet: mit anderen Menschen, mit Möglichkeiten, Technologien und Händlern.

Wie geht die “Markenevolution” von Visa weiter?

Visa entwickelt sich kontinuierlich dahin weiter, wo Zahlungsvorgänge eine Rolle spielen, ob im Business-Bereich oder beim Endkonsumenten. Aktuell steht insbesondere der Ausbau von Visa Debit auf dem deutschen Markt im Fokus. Aber auch Innovationsthemen wie Crypto oder Urban Mobility werden noch präsenter.

absatzwirtschaft+

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Marke

Antoni

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf und setzen dabei auf den Überraschungseffekt verfremdeter Markenslogans. Lob dafür gibt es von höchster Stelle. mehr…


 

Newsticker

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Kreislaufwirtschaft: Das ist der digitale Produktpass

Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft ist unerlässlich, um die vereinbarten Klimaziele zu erreichen. Um die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige