Suche

Anzeige

Das sind die 10 umsatzstärksten Einzelhändler der Welt

Deloitte untersucht den globalen Einzelhandel und erstellt jährlich ein Ranking. © Unsplash/Joshua Golde

Corona wirbelt den Einzelhandel durcheinander: Während viele Unternehmen vom Lockdown betroffen sind und Umsatzeinbrüche beklagen, zählen Lebensmittel- und reine Onlinehändler zu den wenigen Gewinnern in der Corona-Pandemie. Eine Deloitte-Studie zeigt nun, dass gerade der globale Lebensmittelhandel schon zu Beginn der Corona-Krise auf Wachstumskurs war.

Anzeige

Walmart verteidigt seine Spitzenposition, Amazon rückt auf Platz zwei vor und die beiden deutschen Top-10-Unternehmen verteidigen ihre Positionen. Das Beratungsunternehmen Deloitte hat sein jährliches Ranking der 250 größten globalen Einzelhändler erstellt. Im vergangenen Fiskaljahr (1. Juli 2019 bis 30. Juni 2020) steigerten diese Unternehmen ihren Umsatz im Schnitt um 2,2 Prozent auf 4,85 Billionen US-Dollar.

Im Top-10-Ranking gab es war Verschiebungen im Vergleich zum Vorjahr, aber keine Neueinsteiger oder Absteiger. Mit sieben von zehn Händlerm dominieren amerikanische Unternehmen die Spitze des Rankings.

Top 10 stehen für ein Drittel vom Gesamtumsatz

Walmart behauptete seine Position als weltweit größter Einzelhändler mit einer Umsatzsteigerung von 1,9 Prozent. Amazon verbesserte sich mit einem starken Wachstum von 13 Prozent um eine Position auf Rang 2, von dem es Costco verdrängte. Mit der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland), die wie im Jahr zuvor Rang 4 weltweit belegt, und Aldi, unverändert auf Rang 8, sind nach wie vor auch zwei deutsche Unternehmen vertreten. Die Top-10-Einzelhändler der Welt vereinen mit einem Umsatz von knapp 1,6 Billionen US-Dollar rund ein Drittel des gesamten Einzelhandelsumsatzes der Top 250 auf sich. Sie verzeichneten im Schnitt ein Wachstum von 4,4 Prozent.

Investitionen in Online-Strategien zahlen sich aus

Die Top-10-Einzelhändler der Welt sind mit Niederlassungen in 13 Ländern (im Mittel) globaler ausgerichtet als die Einzelhändler im Top-250-Ranking, die im Durchschnitt in elf Ländern vertreten sind. Trotz der US-Dominanz auf den vorderen Plätzen muss sich auch Europa nicht verstecken: Mit 87 Unternehmen und 33,4 Prozent vom weltweiten Gesamtumsatz stellt der Kontinent die meisten Top-250-Einzelhändler. Zudem sind die europäischen Händler internationaler als im Vorjahr ausgerichtet und streben vermehrt ein Wachstum außerhalb ihrer lokalen Märkte an.

“Das Deloitte-Ranking bildet die Situation zu Beginn der Covid-19-Pandemie ab. Seitdem beobachten wir aufgrund Pandemie-bedingter Veränderungen im Konsumverhalten und nachgelagerter Akquisitionen viel Bewegung im Markt”, betont Karsten Hollasch, Partner und Leiter Consumer Business bei Deloitte. “Die Datenerhebung hat in einer außerordentlich dynamischen Zeit stattgefunden und bestätigt den Trend, dass nur Unternehmen, die frühzeitig in ihre Online-Strategie investiert haben, in Zukunft weiter wachsen werden.”

Geteilte Prognose für laufendes Jahr

Für das aktuelle Geschäftsjahr prognostiziert die Studie weiteren Zuwachs für Einzelhändler mit Fokus auf Online-Shopping und Liefermodellen. Vor allem für die Bereiche Essen und Trinken, Haushaltswaren, Werkzeug, Kosmetik und Wellnessprodukte sowie Freizeit- und Unterhaltungselektronik für Zuhause werden positive Entwicklungen erwartet.

Dagegen werden es Retailer im Bereich Bekleidung und Accessoires sowie Luxusgüter durch pandemie-bedingte Ladenschließungen, reduzierte Mobilität und Kontaktvermeidungen schwer haben, ihre Umsätze zu halten.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Vertrieb

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern von Smartphones zum Beispiel kommt es zu Lieferengpässen. Anbieter generalüberholter Elektroware spielt das in die Karten. mehr…


 

Newsticker

Lexus bekommt neue Deutschland-Chefin

Wechsel in der Deutschlandspitze bei Nexus: Toyotas Marke für Premium- und Hybridfahrzeuge wird…

Olymp wirbt neuen Marketingchef von Hugo Boss ab

Der schwäbische Bekleidungshersteller Olymp beruft einen Marketingspezialisten in die Geschäftsführung. Heiko Ihben kommt…

Talente im Fokus: Constanze Schaarschmidt von Douglas

Die Entscheidung fürs BWL-Studium stand früh fest. Dass sie einmal im Marketing landen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige