Suche

Anzeige

Danke Mama: Die schönsten Kampagnen zum Muttertag

Zum Muttertag am 10. Mai haben sich die Kreativen wieder einige emotionale Kampagnen ausgedacht © Screenshots

Am 10. Mai ist Muttertag. Ob Fisher Price, Pandora oder Glossybox: Wie große Gefühle in der Werbung aussehen können, zeigt eine Auswahl von Kampagnen zum Ehrentag der Mütter.

Anzeige

1. Mama kann man riechen

Die Schmuckmarke Pandora trifft mit ihrer Kampagne “The unique connection” voll ins Herz: Ein paar Kinder sollen nur durch Berührungen ihre eigene Mutter unter mehreren Frauen finden. Und das gelingt.

2. Auch “große” Kinder lieben

Im Werbespot “Mama ist die Beste” der Glossybox erzählen kleine und “große” Kinder, warum ihre Mutter die Beste ist.

3. Gebt Mama ihren Namen zurück

Mit der Kampagne “Give Mom Back Her Name” erinnert UN Women, Komitee der Vereinten Nationen, an ein Thema, dass in Ägypten sehr heikel ist: Dort ist es für Männer und Jungen eine “Schande”, den Namen ihrer Mutter auszusprechen. Das soll sich ändern.

4. Wenn Babys reden

Fisher-Price lässt brabbelnde Babys mit der Mama kommunizieren. Das dürfte ebenfalls viele Mütter anrühren.

5. Kinder sind so viel einfühlsamer

Die Frauenzeitschrift “Lisa” lässt in diesem Spot zunächst die Mütter – und dann deren Kinder zu Wort kommen.

6. Jimmy Fallons Pro und Contra-Muttertagsliste

Anzeige

Digital

Ikea

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend auf und launcht den aktuellen Katalog als Audio-Serie. Ist das die Katalogstrategie der Zukunft? mehr…



Newsticker

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Machtkampf im Supermarkt: Gesetz soll für Fairness sorgen

Im Supermarkt denken viele wohl kaum daran, wie die Produkte in die Regale…

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige