Suche

Anzeige

Daniel Llano rückt in Vorstand der ING Deutschland auf

ING
Neuer ING-Vorstand Daniel Llano: Fachkenntnisse im digitalen Banking sollen helfen, das Retail- und SME-Geschäft weiterzuentwickeln. © ING

Daniel Llano Manibardo (45) ist seit 1. Januar 2020 neues Vorstandsmitglied der ING in Deutschland. Der gebürtige Spanier war bisher bereits Generalbevollmächtigter und Head of Retail Banking bei dem Finanzinstitut.

Anzeige

Daniel Llano Manibardo verantwortet im Vorstand von ING Deutschland das Privatkundengeschäft, darunter die digitalen Kanäle der Bank und alle Retail-Produkte. Darüber hinaus zeichnet er für das Geschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen (SME) verantwortlich.

“Seine umfassenden Fachkenntnisse im digitalen Banking und seine Erfahrungen aus anderen europäischen Märkten werden uns dabei helfen, das Retail- und SME-Geschäft im Sinne unserer Kunden weiterzuentwickeln”, sagt Nick Jue, Vorstandsvorsitzender der ING Deutschland.

Llano ist seit dem 1. Februar 2018 bei der ING in Deutschland. Zuvor war er Head of Retail Banking bei der ING in Rumänien. Llano begann seine Karriere 1997 bei JP Morgan in London, bevor er 1999 zu Arthur Andersen nach Madrid wechselte. 2001 startete er bei der ING in Spanien, wo er verschiedene Managementpositionen innehatte – unter anderem in den Bereichen Operations, Produktmanagement sowie Customer Intelligence & Analytics. Schließlich verantwortete Llano in Spanien die Produktstrategie für Privatkunden. Im Sommer 2014 wechselte der Spanier als Head of Retail Banking zur ING in Rumänien.

Neben Daniel Llano zählen die folgenden fünf Mitglieder zum sechsköpfigen Vorstand von ING Deutschland:

  • Nick Jue (Vorstandsvorsitzender)
  • Bernd Geilen (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender (u.a. zuständig für Risikomanagement und Konsumentenkredite)
  • Željko Kaurin (Mitglied des Vorstands (u.a. zuständig für IT, Programm- und Projektsteuerung)
  • Joachim von Schorlemer (Mitglied des Vorstands (u.a. zuständig für Wholesale Banking und Chief Economist)
  • Norman Tambach (Mitglied des Vorstands (u.a. zuständig für Finanzen und Controlling)

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Suchen Sie sich ein neues Team!

Ihr Team jedenfalls scheint genau dies zu tun. Laut dem "2021 Work Trend Index" von Microsoft prüfen 41 Prozent der Arbeitnehmer – in den nächsten zwölf Monaten –, den Arbeitsplatz zu wechseln. Auch wenn diese Zahl international gilt, so ist es durchaus nachvollziehbar, dass auch hierzulande signifikante Fluchtgefahr besteht. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Aral

Der Name der bekanntesten Kraftstoffmarke in Deutschland hat nichts mit dem inzwischen fast…

Wie RWE seine Marke in ein neues Zeitalter führt

Lange Zeit stand RWE für Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerken. Aber das ist…

BGH prüft Instagram-Posts von Influencerinnen

Wann müssen Influencerinnen ihre Beiträge als Werbung kennzeichnen? Der BGH prüft das anhand…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige