Suche

Anzeige

CRM Kongress und Messe 2000 erfolgreich

Die diesjährige CRM-Messe in Düsseldorf vom 6. bis 7. Dezember ist gut angenommen worden. Zu diesem Resümee kommt der Veranstalter, die International Marketing Partners GmbH (IMP), Nürnberg. Im nächsten Jahr soll daher auf vergrößerter Ausstellerfläche am 14. und 15 . November 2001 die CRM in der Messe Köln stattfinden.

Anzeige

Die IMP International Marketing Partners GmbH zieht als Veranstalter der CRM Customer Relationship Management-Messe sowie des Kongresses eine positive Bilanz ihrer diesjährigen Veranstaltung auf dem Gelände der Messe Düsseldorf. So haben mehr als 2.500 Besucher das mit 192 Ausstellern und zahlreichen Informations- und Diskussions-Foren stark erweiterte Ausstellungsangebot mit großem Interesse angenommen. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von mehr als 1000 Besuchern. Die Ausstellungsfläche wurde um 40 Prozent auf 11.300 qm in zwei Hallen erweitert. Auch die Zahl der Kongress-Teilnehmer ist im Vergleich zum Debüt im vergangenen Jahr auf 390 gestiegen.
Man habe sich mit diesem Ergebnis als bedeutendste Informations- und Kommunikations-Plattform zum Thema Kundenbeziehungsmanagement in Zentraleuropa etablieren können, so IMP-Projektleiterin Simone Heckel.

CRM in der Umsetzung
Thematisch artikulierte die Messe dabei ein Motto, das viele Unernehmen zur Zeit bewegt:”CRM – Vom Wusch zur Wirklichkeit”. Denn häufig werden Lösungsansätze, den eigenen Kunden besser kennenzulernen, eher von der Software bestimmt. Doch die Erfahrungen bei bisherigen CRM-Projekten in Unternehmen zeigen durchweg, dass die Technologie nur einen kleinen Teil des Customer Relationship Managment ausmacht. Barton Goldenberg, President und Gründer der Information Systems Marketing (ISM) Inc. und einer der Keynote-Sprecher der Pressekonferenz zur Messe betont, dass die Einführung von CRM zu 50 Prozent von den Menschen im Unternehmen und deren Einstellung, zu 30 Prozent von den Prozessen und vergleichsweise nur zu 20 Prozent von der verwendeten Technologie abhängt. Nähere Informationen unter http://www.crm-expo.com.

Anzeige

Vertrieb

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen große Summen in den Markt. Professor Otto Strecker räumt den Anbietern keine Chancen auf den großen Durchbruch ein und erklärt im Interview, wieso das Geld trotzdem fließt. mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige