Suche

Anzeige

Coca-Cola setzt wieder auf eine global einheitliche Kampagne

Coca-Cola wird zum ersten Mal seit den 1970er und 1980er Jahren wieder mit einer global einheitlichen Kampagne werben. Damals waren Slogans wie "The Real Thing" und "Coke is it" weltweit bekannt.

Anzeige

Al Moseley, Creative Directer der Coca-Cola Agentur Wieden & Kennedy Amsterdam, erklärte gegenüber dem Guardian, dass Coca-Cola wieder eine weltweit kohärente Markenpräsenz brauche. Das Unternehmen verfolge wieder eine weltumspannende Strategie, da Kritik laut werde, dass die verschiedenen Kampagnen in manchen Märkten das Bild von Coca-Cola zerstreuten. Das Marketingbudget für die neue Kampagne “The Coke Side of Life” werde sich um 400 Millionen Dollar erhöhen.

Als Vorbild gelte die Marke Apple, die Verbraucher universell wahrnehmen. Auch Disney sei Inspirationsquelle, da Filme wie Shrek weltweit in allen Altersgruppen gut ankämen. Ein erster Schritt dazu ist der neue TV-Werbespot “Happiness Factory”, der die Reise einer Münze durch ein animiertes Fantasieland innerhalb eines Coca-Cola-Automaten darstellt. Die TV-Kampagne ist Teil einer größeren Strategie, die sich vor allem an Jugendliche wendet. Zu diesem Zweck wagt sich Coca-Cola auch in Internet-Communities wie MySpace vor. pte

www.coke.com

Anzeige

Digital

Ikea

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend auf und launcht den aktuellen Katalog als Audio-Serie. Ist das die Katalogstrategie der Zukunft? mehr…



Newsticker

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Machtkampf im Supermarkt: Gesetz soll für Fairness sorgen

Im Supermarkt denken viele wohl kaum daran, wie die Produkte in die Regale…

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige