Suche

Anzeige

Clevere Strategie: Chatbot “Chad” soll Kunden in die Opelfilialen zur Probefahrt locken

Opel startet mit MRM//McCann ein Chatbot-Pilotprojekt auf Facebook. Damit ist Opel der erste deutsche Automobilhersteller, der einen Chatbot in Europa umsetzt und nutzt. Über den Facebook-Chatbot können Kunden mit „Chad“ innerhalb von ca. 60 Sekunden eine Probefahrt bei teilnehmenden Händlern vereinbaren. 

Anzeige

Die mobile Kundeninteraktion mithilfe künstlicher Intelligenz entwickelt sich zu einem der spannendsten Digitaltrends. Smartphonebesitzer verbringen heute mehr als 80 Prozent ihrer Handyzeit in den Messengerkanälen. Von den zehn weltweit meistgenutzten Apps fallen sieben in die Messenger-Kategorie. Allein in Deutschland nutzen bereits mehr als 20 Millionen aktive Nutzer den Facebook-Messenger. Opel sieht hier Potenzial und will seine Kunden auf einfache, moderne und unkomplizierte Weise in ihren Kommunikationskanälen ansprechen.

Chad, der kleine Helfer

Der Chatbot von Opel bietet zunächst eine Auswahl an Fahrzeugmodellen an. Hat sich der Kunde entschieden, fragt ihn „Chad“ nach dem gewünschten Ort, an dem die Probefahrt stattfinden soll und schlägt dem Nutzer das am nächsten gelegene und teilnehmende Opel-Autohaus vor. Der gewünschte Termin kann direkt und ohne den Kanal zu verlassen im Messenger-Fenster vereinbart werden und der Händler erhält automatisiert einen Termineintrag in seinem Kalender. Durch den Facebook-Chatbot entsteht eine komplett neue User Journey. Kundenanfragen können mit Hilfe des Chatbots unmittelbar beantwortet werden, auch wenn ein Händler zeitlich einmal nicht erreichbar ist, zum Beispiel am späten Abend oder am Wochenende.

Der Facebook-Chatbot für Probefahrttermine

Der Facebook-Chatbot fungiert als Schnittstelle zwischen Opels Facebook-Kanal und anderen Angeboten des Autobauers aus Rüsselsheim. Der Chatbot ist zunächst auf die Vereinbarung von Probefahrtterminen designed. Das Pilotprojekt erfolgt in Zusammenarbeit mit drei Opelhändlern zunächst in Düsseldorf und in Kürze auch in München, Frankfurt und Stuttgart.“

Der Facebook-Chatbot wurde für Opel Deutschland vom Creative Technology Team, der Innovation Unit von MRM//McCann entwickelt. „Wir sind stolz, dass wir mit Opel einen trendbewussten und technisch affinen Kunden haben, der das Pilotprojekt mit uns zusammen umsetzt. Als begleitende Agentur nehmen wir unseren derzeitigen Challenger-Status an und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte mit Opel“, sagt Sebastian Perschke, Client Service Director, MRM//McCann.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

China: Wachstum bremst überraschend stark ab

So langsam wie zuletzt ist Chinas Wirtschaft seit fast drei Jahrzehnten nicht mehr…

Studien der Woche: Influencer 4.0, Shoppingtrends vor Weihnachten

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Ceconomy: Neuer CEO für Betreiber von Media Markt Saturn

Nach nur sieben Monaten hat Ceconomy erneut einen Führungswechsel vorgenommen. Neuer CEO des…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Einfachheit gewinnt!

    Bislang: auf die Homepage des Autohauses gehen, suchen und sich überlegen “kann ich da eigentlich einfach so ne Probefahrt machen?”. Dann Mail schreiben und auf Antwort warten.
    Jetzt: Komm Kunde, gerne Probefahrt, klar. Sag einfach ja, wir freuen und auf Dich!
    Bin mir ziemlich sicher, dass Opel damit sehr gute Erfahrungen macht.
    So funktioniert kundenorientiertes Marketing!
    Bernd Schüßler
    http://www.berndschuessler.de
    Marketingagentur Freiburg

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige