Suche

Anzeige

Chefwechsel bei Opel und “weltweite Expansion der Marke”

Opel
Uwe Hochgeschurtz übernimmt Opel zu einem Zeitpunkt, an dem die deutsche Traditionsmarke die internationale Expansion – auch nach China – und die Elektrifizierung vorantreibt. © Opel

Mit Wirkung zum 1. September 2021 wird Uwe Hochgeschurtz neuer CEO von Opel. Er soll beim Automobilhersteller ambitionierte Wachstumspläne umsetzen. Aktuell ist er noch als CEO von Renault Deutschland, Österreich und Schweiz tätig.

Anzeige

Uwe Hochgeschurtz wird neuer CEO von Opel. Er wird damit künftig dem Top-Executive-Team des Automobilkonzerns Stellantis angehören und direkt an Stellantis-CEO Carlos Tavares berichten. Der gebürtige Kölner startete seine Karriere in der Automobilindustrie 1990 bei Ford, bevor er 2001 zu Volkswagen und 2004 zu Renault wechselte.

Hochgeschurtz übernimmt Opel zu einem Zeitpunkt, an dem die deutsche Traditionsmarke die internationale Expansion – auch nach China – und die Elektrifizierung vorantreibt. Er folgt auf Michael Lohscheller, der den Stellantis-Konzern verlässt. Lohscheller ist seit 2017 Chef von Opel, er war seinerzeit auf Karl-Thomas Neumann gefolgt. Zuvor gehörte er bereits seit 2012 zum Opel-Vorstand.

Stellantis-Chef Tavares dankte dem scheidenden Chef Michael Lohscheller in einem Statement, “dass er zusammen mit den Opel-Mitarbeitern ein starkes, nachhaltiges Fundament für das Unternehmen geschaffen hat”. Dieser “beeindruckende Turnaround” ebne nun den Weg für eine “weltweite Expansion der Marke”. Und diese Expansion wiederum soll nun Uwe Hochgeschurtz mit seiner mehr als 30-jährigen Erfahrung in der Automobilindustrie meistern.

absatzwirtschaft+

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Lidl holt neue Digitalvorständin

Der Discounter Lidl verstärkt sein Führungsteam mit der Digitalexpertin Ines von Jagemann. Sie übernimmt die Verantwortung für die Digitalsparte und ist die zweite neue Digitalexpertin binnen weniger Monate beim Unternehmen. mehr…


 

Newsticker

ZAW-Präsident: Politischer Giftschrank beunruhigt Werbebranche

Andreas F. Schubert, Präsident des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), rechnet mit einer…

Geldregen für Tech-Giganten in der Corona-Pandemie

Der Wandel von Wirtschaft und Alltag in der Corona-Pandemie treibt die Schwergewichte der…

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige