Suche

Anzeige

Cayenne-Absatz in China völlig unterschätzt

Porsche hat Chinas boomenden Automarkt völlig unterschätzt und kommt derzeit mit der Lieferung des begehrten Geländewagens Cayenne nicht nach, berichtet die Wirtschaftswoche.

Anzeige

Für 2003 hatte Porsche den Export von nur gut 40 Exemplaren nach China geplant, die jedoch längst vergriffen sind. Seitdem kaufen chinesische Grauimporteure weltweit Fahrzeuge auf, um sie mit sagenhaften Gewinnspannen nach China einzuführen.

Das Spitzenmodell Cayenne Turbo kostet derzeit auf dem grauen Markt umgerechnet 200 000 Euro – rund doppelt so viel wie in Deutschland. Inzwischen sind mehr als 250 Cayenne in China gemeldet. Um die Nachfrage zu decken, will Porsche sein Cayenne-Kontingent für China nun deutlich erhöhen. Für 2004 sind 250 bis 300 Fahrzeuge geplant, die Zahl der Verkaufsniederlassungen soll mittelfristig von drei auf elf
steigen.

www.wiwo.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Großbritannien: Marken bündeln Kräfte für Diversity

Unilever, Pepsi Co, Shell und Tui wollen die schwarze Repräsentanz im Marketing verbessern.…

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar,…

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige