Suche

Anzeige

Studien

  • Gehirnforschung zeigt Logenplätze im Kopf des Konsumenten

    Ein Marke sichert sich einen Logenplatz im Kopf ihrer Zielgruppe, wenn es ihr gelingt, deren Motive und Emotionen genau zu treffen. Die moderne Gehirnforschung zeigt, wie Entscheidungen in unserem Kopf ablaufen und welche Motive und Emotionen es tatsächlich gibt. Gleichzeitig wird auch deutlich, dass das limbische System, der Gehirnbereich der für Motivation und Emotion zuständig ist, das eigentliche Machtzentrum im Kopf ist. Aus der Verknüpfung dieser Erkenntnisse mit den Ergebnissen der empirischen Konsumentenforschung ergibt sich mit „Limbic Branding“ ein praxisnahes Instrument, um Marken und Produkte „gehirngerecht“ zu positionieren.

  • Nur eine Domäne der Amerikaner?

    Entscheider müssen heute schnell und flexibel reagieren. Was US-Manager als "Competitive Intelligence" bezeichnen, die strategische Frühaufklärung von Unternehmen, findet in Deutschland kaum statt. Alles Vorurteil? Eine Studie gibt Aufschluss.

  • Der Unterschied zwischen Feldversuch und Realität – Oder der zweifelhafte Nutzen von Marktforschung

    Am 1. Januar 2002 erwachten die Bewohner der Europäischen Union nicht nur mit den Folgen der Sylvesterfeier auf, sondern auch mit dem Euro, der nun Realität war. Eine der wichtigsten Fragen war natürlich, ob die Einführung des Euros das Verhalten der Verbraucher verändern würde. Um die Veränderungen für den Einzelhandel und die Verbraucher zu untersuchen, hatte ein Team von der französischen Management Schule Audencia in Nantes mit der nationalen Supermarktkette Systeme U ein Forschungsprojekt erarbeitet.

  • Objektive Hermeneutik in der qualitativen Marketingforschung

    Wie eine Anzeige oder eine Marke auf den Konsumenten wirkt, ist das eine. Wie der Wirkung auf die Spur zu kommen ist, ist das andere. Abseits herkömmlicher assoziativer, projektiver und non-verbaler Verfahren bietet die objektive Hermeneutik eine Möglichkeit, komplexe Beziehungsgefüge neu zu beleuchten.

  • Hohe Effizienz durch Online-Forschung

    Empirische Datenerhebungen im Internet sind auch in der Finanzmarktforschung auf dem Vormarsch. Hingegen gibt es nur wenige Beispiele aus der Wissenschaft und Praxis für den Einsatz der Conjoint-Analyse, einem beliebten Verfahren zur Präferenzmessung, im Internet.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Kampf dem “Thomas-Prinzip” – Debatte über Frauenquote

Spitzenjobs in der Wirtschaft sind weiterhin vor allem mit Männern besetzt. Ein weiteres…

Anzeige