Suche

Anzeige

Studien

  • „Made in Germany“ hat weiterhin guten Klang

    Fragt man in Deutschland potentielle Autokäufer nach ihrer Kaufintention, so stellt sich heraus, dass deutsche Automobilmarken mit 31 Prozent klar im Kaufentscheidungsprozeß vorne liegen. Mit deutlichem Abstand entscheiden sich 15 Prozent der Bundesbürger für japanische Fahrzeuge und 13 Prozent für französische Automobile. Das ist eines der Kernergebnisse einer Online-Befragung der TNS Infratest Automobilmarktforschung, die insgesamt 5 000 Bundesbürger im Alter zwischen 16 und 59 Jahren im Juni dieses Jahres nach ihrer Favorisierung der Automarken dieser drei Herstellerländer befragt hat.

  • Alter ist kein Differenzierungsmerkmal

    Konsumenten sollten nicht abhängig von ihrem Geburtsjahr in Zielgruppen, sondern in Lebensstilgruppen eingeteilt werden. Denn Unterschiede zwischen einzelnen Personen im Alter von 50 bis 65, 66 bis 70 und über 70 Jahren sind gar nicht so groß, wie eine Studie über die Lebensgewohnheiten der „50plus-Generation“ der Global Group Dialog Solutions AG aus Idstein belegt.

  • Selbstbedienungs-Bäckereien werden immer beliebter

    Über 30 Prozent der Deutschen kaufen inzwischen regelmäßig ihre Backwaren in einer Selbstbedienungs-Bäckerei. Neben den günstigen Preisen wird dabei vor allem das gute Angebot als Hauptgrund für einen Einkauf genannt. Dies ergab eine Umfrage der Nürnberger Gesellschaft für Kosumforschung (GfK) im Auftrag des Branchenführers Backwerk.

  • Welche Milieu-Zielgruppen für Handel und FMCG-Hersteller besonders interessant sind

    Die Lebenswelt, das heißt die soziale Lage, die Grundorientierung und der Lebensstil von Verbrauchern stehen in enger Relation zu ihrem Einkaufsverhalten. Mit der Milieuzugehörigkeit korrelieren jeweils besondere Präferenzen hinsichtlich der Wahl der Einkaufsstätte, der Höhe der FMCG-Ausgaben, der Entscheidung für bestimmte Warengruppen und Produkte.

  • Neue Studie analysiert Jugendliche auf der Verhaltensebene

    Prestigeorientierte böse Buben, authentische Rocker oder vernetzte Trendsmitter? Die GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung verknüpft die Lebenswelten der Jugendlichen und jungen Erwachsene im Alter von 14 bis 29 Jahren mit 477 Marken aus 28 Produktbereichen.

  • Finanzkrise beschert Volks- und Raiffeisenbanken Imagegewinne

    Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken können ihre Imagewerte verbessern und rücken in punkto Markenimage an die Spitze der Bankenlandschaft vor. Dies zeigen aktuelle Analysen des Marktforschungsinstituts Psychonomics. Die Forscher verglichen die Entwicklung der öffentlichen Wahrnehmung bei 25 wichtigen Banken-Marken im Verlauf der letzten drei Monate.

  • Die Marktforschungsmesse Research & Results wächst um 20 Prozent

    Die Marktforschungsmesse Research & Results wird ihre Ausstellerzahl im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent steigern. Wie der Veranstalter mitteilt, werden am 18. und 19. November knapp 140 Unternehmen im M,O,C, Veranstaltungscenter München, zeigen, was die Branche bietet.

  • Marktforschung oder Bauchgefühl?

    Zwei von drei Mittelständlern im Umsatzbereich von rund 25 bis 100 Millionen Euro verfügen über Marktforschungserfahrung. Jedes fünfte Unternehmen setzt Marktforschung regelmäßig und gezielt ein. Die Agentur Best Research befragte 101mittelständische Unternehmen zu ihrer Research-Praxis.

  • Handy-Software misst Medienwahl und -konsum der Verbraucher

    Eine kleine US-Werbefirma versucht Bewegung in die Werbewirkungsforschung zu bringen. Das Medienforschungsunternehmen Integrated Media Measurement (IMMI) will mit einer speziellen Handy-Software das Nutzungsverhalten bei TV, Kino, Radio, Internet und im Mobilfunkbereich gleichzeitig messen.

  • Olympia 2008 hat sich für Sponsoren gelohnt

    Die millionenschweren Werbebudgets der Sponsoren haben sich tatsächlich gelohnt. Zu diesem Schluss kommt eine Befragung Aachener Marktforschungsunternehmen Dialego von 1 000 Bundesbürger im September 2008. „Es gibt keinen Zweifel“, weiß Andera Gadeib, Alleinvorstand und Gründerin von Dialego, “hoher Werbeeinsatz bei Olympia bringt den werbetreibenden Unternehmen erfolgreiche Publicity, denn fast alle, die die Olympischen Spiele im TV verfolgten (93 Prozent), haben die Werbemaßnahmen der Olympia-Sponsoren wahrgenommen.“

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Daimler vs. Tesla: Elektro-S-Klasse im “Kampf der Welten”

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl…

Nachhaltigkeit: Bann von Einwegplastik öffnet neue Märkte

Pro Woche nehmen Menschen laut einer Studie eine Kreditkarte Mikroplastik zu sich. Die…

Trotz Lockdown: Kaffee-Durst der Deutschen steigt weiter

Geschlossene Cafés hin, Corona-Pandemie her – auf Kaffee wollen die Menschen in Deutschland…

Anzeige