Suche

Anzeige

Marke

  • Die Gewinner sind Cremissimo, Mini und Rigo

    Vor rund 500 hochkarätigen Gästen aus markenführenden Unternehmen, Medien und Agenturen wurden in Köln am 18. März 2003 im Rahmen der „Night of the Brands“ die Gewinner des Marken-Award 2003 ausgezeichnet. Zusätzlich zu den drei Preisträgern wurden in diesem Jahr zum ersten Mal auch die besten Finalisten jeder Kategorie gewürdigt. Der Preis für die „Beste neue Marke“ ging an Cremissimo von Langnese-Iglo. Innerhalb von nur drei Jahren eroberte die Eismarke einen Marktanteil von 23 Prozent und konnte sich damit deutlich von der Konkurrenz absetzen. Bis ins Finale schafften es außerdem die Marken Schinkenspicker aus der Rügenwalder Wurstfabrik Carl Müller und das Sportgetränk Powerade, hergestellt von Coca-Cola. Beide erzielten mit ihrer überzeugenden Marketingstrategie deutliche Umsatzzuwächse.

  • Mehr News

    Mehr NewsMehr News

  • Mit strategischem Markenschutz gegen Fälschungen vorgehen und Marktanteile sichern

    Die Bedeutung der Marke ist unbestritten, doch Unternehmen müssen sich vermehrt den vielfältigen Herausforderungen des globalen Verdrängungswettbewerbs stellen. Während in den 80er Jahren die Markenbildung noch über die klassischen Kommunikationskanäle erfolgte, wird 30 Jahre später das Image von Markenunternehmen durch ein kaum beherrschbares Zusammenspiel von Medienberichten und der Meinungsbildung über elektronische Netzwerke geprägt. Maßgeblich für die persönliche Bewertung eines Markenproduktes bleibt die individuelle Erfahrung: Plagiate und Fälschungen gefährden hier unbemerkt die Kundenzufriedenheit und das Vertrauen der Konsumenten. Umso wichtiger ist es für Firmen, Nachahmer auf Abstand zu halten und eine ganzheitliche Strategie des Markenschutzes zu verfolgen.

  • „Versicherungsmarken können sehr starke und attraktive Marken sein“

    Die Arag hat sich im vergangenen Jahrzehnt mit ihren verschiedenen Geschäftsfeldern und Unternehmensteilen zu einem modernen Versicherungskonzern gewandelt. Aus dem nationalen Nischenanbieter ist ein vielseitiger Qualitätsversicherer geworden mit Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft sowie einem Spartenmix aus Komposit-, Kranken- und Lebensversicherung. Dementsprechend soll die Marke neue positioniert werden. Aus der eng umrissenen reinen Produktmarke soll eine attraktive Kundenmarke werden. absatzwirtschaft sprach mit dem Leiter der Hauptabteilung Konzernkommunikation/Marketing Klaus Heiermann über den Bedeutungswandel der Marke.

  • „Das wichtigste Tool ist immer noch die Live-Show“

    Kaum ein Künstler hat die Comedy in Deutschland so strategisch verbreitet: Von kleinsten Anfängen 1992 in der Kantine des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg bis zu einem vollen Comedy-Spielplan in Berlin (Friedrichstadtpalast) und Hamburg (Café Keese) mit einer eigenen Fernsehsendung, dem Quatsch Comedy Club auf Pro Sieben, hat Thomas Hermanns die deutsche Comedyszene geprägt. Von sich selbst sagt der studierte Theaterwissenschaftler im absatzwirtschaft-Interview, er sei im Import-Export-Geschäft tätig. Erst hat er das Unterhaltungsformat der Stand up-Comedy von England und den USA nach Deutschland geholt. Jetzt bringt er deutsche Comedy in alle Welt – wobei die Expansion in Deutschland ganz oben auf seiner Wunschliste steht.

  • Markentour Köln

    Bei Sehenswürdigkeiten in Köln denken die meisten zunächst an den Kölner Dom. Doch die Metropole am Rhein hat noch wesentlich mehr zu bieten – beeindruckende Markenorte zum Beispiel. Karsten Kilian und die Redaktion der Absatzwirtschaft empfehlen Ihnen, sich demnächst einmal ein paar Stunden Zeit zu nehmen im duften Cologne auf Markenentdeckungsreise zu gehen. Erleben Sie bekannte Marken mit allen Sinnen und lassen Sie sich für Ihre eigene Markenarbeit inspirieren.

  • Markentour München

    Wenn Sie demnächst einmal wieder privat oder geschäftlich in der bayrischen Metropole München sind bzw. das Glück haben in München zu wohnen und/oder zu arbeiten, dann sollten Sie sich einmal 2-3 Stunden Zeit nehmen, und auf Markenentdeckungsreise gehen. Karsten Kilian und die Redaktion der Absatzwirtschaft sind sich sicher, dass das, was Sie im Herzen Bayerns sehen und mit allen Sinnen erleben werden, eine Inspiration für Ihre eigene Marketing- und Markenführung sein wird. Aufi geht’s!

  • Markentour Stuttgart

    Wenn Sie demnächst einmal wieder privat oder geschäftlich in Baden-Württembergs Hauptstadt sind bzw. in Stuttgart wohnen und/oder arbeiten, dann sollten Sie sich einmal einen Tag Zeit nehmen, und mit dem Auto auf Markenentdeckungsreise gehen. Karsten Kilian und die Redaktion der Absatzwirtschaft sind sich sicher, dass das, was Sie im Herzen des Schwabenlandes entdecken und mit allen Sinnen erleben werden, eine Inspiration für Ihre eigene Marketing- und Markenführung sein wird. Viel Spaß!

  • Markentour Wien

    Wenn Sie demnächst einmal wieder privat oder geschäftlich in Wien sind, dann sollten Sie sich einfach einmal 2-3 Stunden Zeit nehmen, und auf Markenentdeckungsreise gehen. Karsten Kilian und die Redaktion der Absatzwirtschaft sind sich sicher, dass das, was Sie dort sehen und mit allen Sinnen erleben werden, eine Inspiration für Ihre eigene Marketing- und Markenführung sein wird. Viel Spaß (bei der Arbeit)!

  • Markenbindung für das ganze Leben

    Kinder von heute sind Kunden von morgen. Der Prozess der Markenbindung setzt bereits im dritten Lebensjahr ein. Als aktive Markenverfechter und –lobbyisten fordern Kinder ein Mitspracherecht bei relevanten Kaufentscheidungen und sind ernst zu nehmende Konsumenten. Für die Entstehung von Vertrauen, Zufriedenheit und Loyalität gegenüber Marken nehmen Sozialisationsprozesse eine entscheidende Rolle ein, wie Ergebnisse einer Studie des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung der Justus-Liebig Universität Gießen zeigen.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Was denkt eigentlich … Catherine Gaudry?

Catherine Gaudry ist Head of Talent and Transformation sowie Managing Director International bei…

Warum heißt die Marke so? Heute: Valensina

Die meisten Menschen, die in den Achtzigerjahren hier aufgewachsen sind, kennen "Onkel Dittmeyer"…

Business-News: Dorint-Hotels, Zoom, Facebook, Gerry Weber

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Anzeige