Suche

Anzeige

Allgemein

  • Werbung kann sofort Geld schöpfen

    Werbewertschöpfung fokussiert sich traditionell auf Kreativität. Doch dieses „unvergleichlich Schöpferische“ ist nur ein kleiner Teil des gesamten Prozesses. Richtig Geld verbrennen Unternehmen und Agentur oft gemeinsam bei Planung und Umsetzung. Sind für ein Produkt zum Beispiel in einem Jahr 18 Mailings geplant, so wird diese Zahl in vielen Unternehmen nicht erreicht. Wir haben das nicht geschafft, heißt es.

  • “Gestern” ist heute wieder chic

    Zwei Phänomene haben derzeit Konjunktur. Einmal die Frage junger Leute nach gefälschten Luxus-Marken. Sie nennen sie „Fakes“ und distanzieren sich damit vom Establishment. Das zweite ist die Renaissance der Traditionsmarken. Die begann ebenfalls bei den Jugendlichen und dehnt sich inzwischen auf alle Altersschichten aus. Beidesmal reagieren Konsumenten auf einen allgemeinen Mangel an Orientierung.

  • Kontext ist King

    Totgesagte leben länger. Die New Economy war schon längst vergessen, nun heißt sie Web 2.0 und boomt wieder. Die größte Herausforderung besteht darin, profitables Wachstum zu generieren. Hierbei ist der Kontext des täglichen Lebens die strategische Basis für nachhaltigen Erfolg.

  • Nicht morgen, sondern schon heute

    Wundermedium Internet: In Geschwindigkeit, Interaktivität und Kosteneffizienz schlägt es jeden anderen Marketingkanal. Doch die Netzwelt birgt auch Risiken. Wer ihren Fallstricken entgehen will, muss technisch und strategisch nachrüsten. Nicht morgen, sondern schon heute.

  • Was heißt heute Live-Marketing?

    Ein Jahr ist es her, dass sich der FAMAB, ehemals noch im Untertitel die Begriffe Design, Exhibition, Events, als „Verband Direkte Wirtschaftkommunikation“ neu positionierte und damit auf die aktuelle Veränderung des Marktes, die veränderten Tätigkeitsfelder seiner Mitglieder und eine Veränderung seiner Mitglieder-Struktur reagierte.

  • Markenvorteil mit Klimaschutz?

    Es ist immer das Gleiche. Schlüsselereignisse werden zu Mainstreams, an denen keiner vorbeikommt. Mainstream ist CO2 und Klimawandel. Die Bilder von Eisbären, denen die Eisscholle wegtaut, oder Hurrikans, die Städte wie New Orleans verwüsten, werden zwar gesehen, aber bei vielen Managern ins Reich des „wird sich wieder beruhigen“ verwiesen. Klimaschutz kauft der Kunde nicht. Also müssen wir schauen, dass wir eben ein bisschen was machen, das man gut vorzeigen kann.

  • So texten Sie erfolgreiche Betreffzeilen

    Erfolgreiche Betreffzeilen zu schreiben, ist trickreich, denn innerhalb weniger Sekunden entscheidet der Adressat über Öffnen oder Löschen – und damit über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Kampagne. Wir haben ein paar hilfreiche Tipps für Sie zusammengefasst, die Ihnen für Ihre nächsten E-Mail-Kampagnen neue Anregungen geben sollen. Lassen Sie sich inspirieren und dann heißt es: Testen, testen, testen...

  • So intensivieren Sie die Beziehung zu Ihren Kunden

    Hand aufs Herz: Wie viel Zeit verbringen sie eigentlich damit, über die Beziehung zu Ihren Kunden nachzudenken? Und viel wichtiger: Wie kommunizieren Sie Ihren Kunden, dass sie Ihnen wichtig sind? Hier zeigen wir Ihnen vier einfache Wege, eine engere Beziehung zu ihren Kunden aufzubauen und zu erhalten.

  • Leben auf Pump?

    Dass sich unsere schöne neue Welt der Kommunikation in zwei starke Bereiche aufteilt, nämlich offline und online, ist inzwischen eine Binse. Ebenso die Tatsache, dass sich der Bereich online deutlich dynamischer entwickelt. Nicht nur, indem sich Budgets aus dem offline in den Online-Bereich verschieben, sondern auch, was die Entwicklung der Online-Budgets aus sich selbst heraus angeht.

  • So messen Sie den Erfolg Ihrer E-Mails

    Messkriterien gibt es viele, doch welche sagen tatsächlich etwas über den Erfolg Ihrer Kampagne aus? Die am häufigsten zu Rate gezogenen Messkriterien sind die Zahl der Öffner, Bounces oder Klicks. Wir erläutern Ihnen kurz die meist vertretenen Kennzahlen und zeigen Ihnen, was darüber hinaus interessant für Sie sein könnte.

Anzeige

Digital

Hybride Arbeitswelt: “Daraus kann schnell ein Flächenbrand werden”

Wie kann die Unternehmenskultur post Corona aus dem Homeoffice heraus dezentral weitergelebt werden? Marie Kanellopulos, Managing Director von Done! Berlin, gibt im Interview Empfehlungen für hybride Arbeitswelten nach der Corona-Krise. mehr…


 

Newsticker

Wie Automarken die Mobilität von morgen verbessern können

Dr. Wolfgang Gruel ist Professor am Institute for Mobility and Digital Innovation der…

Von DHL bis Hermes: Wie Corona die Paketbranche boomen lässt

Von Mousepads über Gartenmöbel bis zu Kochzutaten: Noch nie haben sich die Deutschen…

Warum Pfand-Angaben dem BGH Kopfzerbrechen bereiten

Das Problem klingt simpel: Müssen Lebensmittelhändler ihre Preise in der Werbung inklusive Pfand…

Anzeige