Suche

Anzeige

Carsten Schmidt hört als CEO bei Sky Deutschland auf

Sky
CEO Carsten Schmidt verlässt Sky Deutschland nach 20 Jahren. © Sky

Carsten Schmidt gibt Ende 2019 seinen Posten als Vorsitzender der Geschäftsführung von Sky Deutschland ab. Sein Nachfolger steht bereits fest – er kommt aus den eigenen Reihen.

Anzeige

Carsten Schmidt ist seit über 20 Jahren in verschiedenen Positionen bei Sky tätig, in den vergangenen viereinhalb Jahren als CEO für Sky Deutschland. 2015 war er in dieser Rolle auf den vorherigen Deutschlandchef Brian Sullivan gefolgt.

Vor seiner Zeit als CEO war Schmidt 2006 in den Vorstand von Sky Deutschland berufen worden. Davor war er mehrere Jahre als Sportchef für den Münchner Pay-TV-Anbieter tätig. Zuvor hatte er als Geschäftsführer vier Jahre den Bereich Marketing und Television des damaligen Medienunternehmens Wige Media verantwortet. Wohin es Schmidt nun beruflich zieht, ist noch unklar.

Devesh Raj wird neuer CEO von Sky Deutschland

Schmidts Nachfolger als CEO von Sky Deutschland steht bereits fest: Zum 1. Januar 2020 wird Devesh Raj Vorsitzender der Geschäftsführung von Sky Deutschland. Er wird wie Schmidt bisher an Andrea Zappia berichten, CEO Continental Europe von Sky. Raj ist bei Sky bereits seit Sommer 2019 COO für den Bereich Continental Europe sowie interimistisch auch Chief Commercial Officer bei Sky Deutschland.

Vor seiner Zeit bei Sky war Raj fünf Jahre Senior Vice President Strategic and Financial Planning bei Comcast NBC Universal in den USA. Davor war er 14 Jahre bei der Boston Consulting Group (BCG) in New York, unter anderem als Senior Partner und Managing Director. Raj leitete bei der BCG in Nordamerika den Bereich Telekommunikation, Medien und Technologie.

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten Führungswechsel bekanntgegeben. Gerd Chrzanowski löst Anfang Dezember Dieter Schwarz ab. Der 81-jährige Firmeninhaber war im Sommer kurzfristig noch einmal operativ eingesprungen. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige