Suche

Anzeige

Britische Regierung ist zweitgrößter Werbekunde

Die britische Regierung erscheint auf der vom Trade Magazine Marketing herausgegebenen Liste der 100 größten Werbekunden des Landes an zweiter Stelle.

Anzeige

COI Communications, die Werbe- und PR-Abteilung der Regierung, gab im Jahr 2003 für etwa 60 Kampagnen circa 207,1 Mio. Euro aus. Das veröffentlichte das Trade Magazine Marketing in seiner Liste der 100 größten Werbekunden Großbritannienens. Damit liegen die Ausgaben noch 14,8 Prozent über denen des Vorjahres. Schon im Jahre 2001 war die Abteilung heftig Kritisiert worden, als man für damals circa 215,4 Mio. Euro für Werbekampagnen ausgab.

Von allen Kunden hat Procter & Gamble der britischen Werbewirtschaft die meisten Einnahmen beschert. Der US-Konzern, der hinter Marken wie Ariel oder Pringles steht, hob seine Ausgaben 2003 um 13 Prozent auf circa 280 Mio. Euro an. “Wir hatten gewaltige Kosten, die aufzeigen, wie hart der Wettbewerb ist, in dem wir uns befinden”, erklärte P&G-GB-Direktor Bernard Balderston.

Rund zwei Drittel der 100 gelisteten Unternehmen haben ihre Ausgaben im vergangenen Jahr erhöht. Am kräftigsten zugelegt hat Hutchison 3G. Infolge des massiven Werbeaufwands rund um den Start des UMTS-Netzes im vergangenen März schnellte das Unternehmen vom 7.788. auf den 15. Platz. (pte.at)

www.coi.gov.uk

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken

Laut der diesjährigen Studie "Brand Finance Global 500" ist Mercedes-Benz erneut die weltweit…

Wie man einen “Saftladen” wie Eckes-Granini digitalisiert

Chaichana Sinthuaree, Chief Digital Officer von Eckes-Granini, spricht in der 15. Folge von…

Eckholt wird Marketingchef bei “Mein Schiff”

Clas Eckholt wechselt von Stage Entertainment zu Tui Cruises. Dort wird der 45-Jährige…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige