Suche

Anzeige

BrandMaker präsentiert Version 5.5 seiner Marketing Efficiency Cloud

Die BrandMaker GmbH, führender europäischer Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen, stellt auf der Brand2Global Conference vom 16. bis 18. September in London eine neue Version seiner Marketing Efficiency Cloud vor. Die Version 5.5 der Lösung für das Marketingmanagement und die Automatisierung von Marketingprozessen wartet mit einer Reihe von Neuerungen auf.

Anzeige

Zu den Neuerungen zählt insbesondere die Integration korrespondierender Technologien wie Database Publishing und Übersetzungsmanagement. Darüber hinaus wurde der Anwendungsbereich bestehender Module erweitert. So kann beispielsweise das Modul Review Manager jetzt auch zur koordinierten Kommentierung und Freigabe von Video- und HTML-Inhalten verwendet werden.

Integriertes Modul Language Center

Ein Highlight der aktuellen Version der Marketing Efficiency Cloud ist das neu eingeführte Modul Language Center, das ein zentrales Übersetzungsmanagement für die Lokalisierung von Marketing-Content ermöglicht. Damit kann für Anzeigenmotive, Broschüren, Banner oder sonstige Vorlagen die Lokalisierung direkt aus dem Media Pool von BrandMaker heraus beauftragt, gesteuert und überwacht werden. Die eigentliche Übersetzung erfolgt durch interne oder externe Sprachdienstleister, die dafür spezialisierte Translation Management Lösungen einsetzen. BrandMaker bietet ab der Version 5.5 direkte Schnittstellen zu den marktführenden Lösungen von Across Systems und SDL Trados an, sodass die Übersetzungsaufträge nahtlos ausgetauscht werden und am Ende die Fremdsprachenfassungen wieder direkt in der Marketing Efficiency Cloud verfügbar sind.

BrandMaker adressiert mit der neuen Version seiner Marketing Efficiency Cloud international tätige Unternehmen mit globalen Marketingauftritten. Diese sind auch Zielgruppe der Brand2Global Conference Mitte September in London, die sich mit innovativen Strategien rund um globales Markenmanagement und Marketing, E-Commerce und Social Media beschäftigt. Anhand von prominenten Fallbeispielen können Teilnehmer konkrete Lösungsansätze mit nach Hause nehmen, beispielsweise zu einer auf die jeweiligen lokalen Verhältnisse angepassten Adaption einer globalen Markenkommunikation.

“Die Globalisierung der Wirtschaft und die fortschreitende Ausdifferenzierung der Kommunikationskanäle stellt das Marketing vor neue Herausforderungen. Die Brand2Global Conference ist der ideale Rahmen, um unsere Antworten auf diese Herausforderungen vorzustellen”, kündigt Mirko Holzer, CEO von BrandMaker, an. (de)

(Foto: BrandMaker GmbH)

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Nicht ganz, aber ein bisschen: Springer ist jetzt Döpfner

Friede Springer übergibt die Macht an Vorstandschef Mathias Döpfner. Die Großaktionärin verkauft ihm…

Studien der Woche: Innenstädte, Online-Werbung, Klimaschutz

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Alexa, Mini-Drohnen, Videospiele: Die neuen Ideen von Amazon

Der "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben Amazon eine führende Position…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige