Suche

Anzeige

Branchenverband Digitale Wirtschaft arbeitet an Alternativmesse

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) wird ab 2009 keine neue Kooperationsvereinbarung mit der Igedo Company eingehen. Grund ist, dass sich das BVDW-Präsidium, die Geschäftsführung und der Online-Vermarkterkreis (OVK) entschieden haben, ab 2009 mit der Koelnmesse zu kooperieren. Die Verbandsentscheidung, wird auf die Fortführung der Online-Marketing-Düsseldorf (OMD) keinen Einfluss haben. Die Namensrechte und das Veranstaltungskonzept bleiben zu 100 Prozent in den Händen der Igedo Company.

Anzeige

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren laut BVDW verschiedene qualitative Kriterien von der Infrastruktur über das Messeteam bis hin zum Gestaltungsspielraum des Verbands. An der Unterstützung der OMD im September 2008 ändere diese Entscheidung nichts.
“Wir bedauern die Entscheidung des BVDW. Dennoch besteht für uns überhaupt kein Zweifel daran, dass wir auch in Zukunft die erfolgreichste Veranstaltung für digitales Marketing hier in Düsseldorf ausrichten werden” , kommentiert OMD-Chef Alexander Felsenberg. Vertreter des BVDW und des OVK sowie das Team der Koelnmesse wollen dagegen ein neues Messe- und Kongressformat als zentrales Branchenevent für digitales Marketing entwickeln. Das Format soll noch im Laufe des Jahres vorgestellt werden. Der Name ist dagegen schon klar: DMEX – Digital Marketing Exposition – soll die Messe heißen und erstmals im September 2009 auf dem neuen Nordgelände der Koelnmesse ihre Tore öffnen. Die Kongressmesse soll, wie schon die OMD, die zentrale Plattform für alle Unternehmen des digitalen Marketings werden.

Derweil laufen die Vorbereitungen für die OMD auf Hochtouren. “Im September wird die Online-Marketing-Düsseldorf so groß sein, wie bisher noch nie. Alle wichtigen Player haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Der große Zuspruch zeigt, dass unser Veranstaltungskonzept am Standort Düsseldorf unseren Kunden den größtmöglichen Nutzen bietet”, erklärt Igedo-Geschäftsführer Frank Hartmann. Felsenberg verweist auf die Erweiterung des Konzeptes, das sein Team gemeinsam mit der Branche in den letzen Monaten entwickelt hat. Dazu gehört die Integration der Themen Mobile, IPTV, Blog und Viralmarketing sowie eine neue “Agency-Area”, die dem Thema Kreativität ein Zuhause auf der Messe geben wird. “Wir bieten Ausstellern und Besuchern in Zukunft die gesamte Bandbreite des digitalen Marketings auf einer Messe”, so der Director Tradeshows New Media bei der Igedo Company weiter. Die Buchungen für die diesjährige Messe haben bereits jetzt das Vorjahresniveau übertroffen.

www.online-marketing-duesseldorf.de

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Wie US-Amerikaner den stationären Handel harmonischer gestalten

Einzelhändler versuchen, den Kunden für die optimale Ansprache in physische oder digitale Kanäle…

Studien der Woche: Ebit-Ranking, Print-Mailings, Werbemarkt Deutschland

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige