Suche

Anzeige

Bislang wenig Beachtung in der Werbebranche

Von den 400 nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Internetauftritten entsprach keiner dem geltenden Recht vollumfänglich. Zu diesem Ergebnis kam die AdCoach Beratungsgesellschaft für Werbung und Multimedia, Frechen/Köln, hat in einem nicht-repräsentativen Website-Screening von Internetauftritten.

Anzeige

Ziel war es festzustellen, in wieweit die dargebotenen Informationen über die Betreiber der Websites den Regelungen des neuen Teledienstegesetzes (TDG) entsprechen.
Nach Einschätzung der AdCoach Beratungsgesellschaft würde eine Vollerhebung unter allen vom TDG betroffenen Unternehmen der deutschen Werbewirtschaft in mehr als 75 Prozent der Fälle zum gleichen Ergebnis führen.

Das TDG in der Fassung vom 01. Januar 2002 verlangt von Betreibern, die Websites für geschäftsmäßige Dienste im Bereich der Individualkommunikation einsetzen, grundsätzlich ein erweitertes Impressum. So müssen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar eine Vielzahl von Angaben zum Betreiber der Website gemacht werden.

Dazu zählen unter anderem der Name und die (ladungsfähige) Anschrift, unter der der Betreiber niedergelassen ist, die Angabe des Handelsregisters inklusive der entsprechenden Registernummer und bei juristischen Personen zusätzlich die Nennung des Vertretungsberechtigten. Verstöße gegen das TDG stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit Bußgeldern bis zu 50.000 Euro geahndet werden. Ebenso ist mit einer Abmahnung durch Wettbewerber zu rechnen.

www.adcoach.de

Kommunikation

Facebook darf Nutzer wegen Hassrede sperren – auch wenn der Kommentar unter Meinungsfreiheit fällt

Ein Facebook-Nutzer kommentiert einen Artikel der Welt, sein Konto wird daraufhin wegen Hassrede für 30 Tage gesperrt. Doch darf das US-Unternehmen das überhaupt? Das Landgericht Frankfurt hat sich nun mit dem Fall beschäftigt und den Eilantrag des Nutzers gegen die Sperrung abgelehnt. Der Kommentar erfülle die Merkmale einer Hassrede im Sinne von Facebook, heißt es in der Begründung. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige