Suche

Anzeige

Bio- und Wellness-Trend halten bei Konsumenten an

Verbraucher möchten sich offensichtlich auch oder vielleicht sogar gerade zu Krisenzeiten mit Produkten verwöhnen, die das Wohlbefinden von Körper und Seele fördern. Das belegt eine Studie der Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, der Kommunikationsagentur Serviceplan und den Marktforschern von Facit.

Anzeige

Die Online-Befragung „Wo kaufen die Deutschen am liebsten ein?“, für die rund 3000 Konsumenten zu ihrem derzeitigen und erwarteten Konsumverhalten in der anhaltenden Wirtschaftskrise befragt wurden, habe sich über fünfzehn Teilbranchen und 89 Handelsunternehmen erstreckt. Danach laute das eindeutige Ergebnis: „Douglas“, „dm“ sowie „Alnatura“ und „Jack Wolfskin“ sind die derzeitigen Top-Unternehmen aus der Sicht der Konsumenten, gefolgt von „Basic“, „Body Shop“, „Ikea“,„Toysrus“, „Baby Walz“, „Pieper“, „Rossmann“, „Vedes“, „Höffner“, „Kaufland“ und „Vodafone“.

Dies sei ein Beleg dafür, dass sich der Bio- sowie der Gesundheits- beziehungsweise der Wellness-Trend selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten behaupten können und durchaus nachhaltig sind. Die Kriterien zur Bewertung der Unternehmen nach dem Schulnotenprinzip waren Kundennähe, -fokus, -dialog, -loyalität und -nutzen, woraus ein Gesamtranking für die einzelnen Handelsunternehmen erstellt wurde.

www.bbe-retail-experts.de

Anzeige

Digital

BGH: Zustimmung zu Cookies darf nicht voreingestellt sein

Aktiv zustimmen oder nur nicht widersprechen? Für das Setzen von Cookies im Internet hat der BGH eine Unklarheit zwischen dem deutschen und dem europäischen Gesetzestext ausgeräumt. Das Urteil hat Auswirkungen auf die Werbewirtschaft. mehr…



Newsticker

Corona-Analysen: Was fehlt dem Elektroauto zum Durchbruch

Auch abseits der Statistiken zu den Infizierten, Genesenen oder Verstorbenen in der Corona-Krise…

The Unknown is the new normal

Bisherige Geschäftsmodelle werden derzeit mehr denn je hinterfragt, digitale Transformation scheint das Gebot…

Auto-Kompromiss erntet Beifall, Unverständnis und Enttäuschung

Die Kritiker allgemeiner Kaufprämien haben sich durchgesetzt: Nur für alternative Antriebe, nicht für…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige