Suche

Anzeige

Bezahl-Apps: Tinder verdrängt Netflix von der Spitze

© Für keine andere App gaben Nutzer weltweit mehr Geld aus als für die Dating-App Tinder.

Wie steht es im Rennen um die meisten App-Downloads? In welchem Store geben Verbraucher das meiste Geld aus? Und welche App-Kategorien waren im ersten Quartal 2019 am beliebtesten? Der kalifornische Mobile-Analytics-Dienst App Annie liefert aktuelle Zahlen zur Mobile Economy.

Anzeige

Mehr als 30 Milliarden Mal haben Nutzer in aller Welt im ersten Quartal den Download-Button gedrückt, um sich in Googles Play-Store oder im iOS App-Store von Apple eine App runterzuladen. Die Verbraucherausgaben für Apps stiegen im gleichen Zeitraum auf mehr als 22 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Mobile-Analytics-Dienst App Annie spricht vom “lukrativsten Quartal, seit es App-Stores gibt”.

Getrieben wird das Wachstum vor allem durch mobile Online-Spiele, Streaming-Dienste und eine wachsende Zahl von Anwendungen im Automobil-Bereich. Das schlägt sich auch in der Jahresprognose von App Annie nieder: “In 2019 wird eine von zehn Minuten, in denen auf dem Smartphone Inhalte konsumiert werden, in Streaming-Apps (TV und Internet) stattfinden. Und auch der Mobile-Gaming-Markt ist auf dem Weg, bis zu 60 Prozent des gesamten Spielemarktanteils, also inklusive PC/Mac und Konsolen, in den Verbraucherausgaben einzunehmen”, erwarten die Analysten.

Vor diesem Hintergrund erweist sich auch der angekündigte Einstieg der beiden Tech-Riesen Apple und Google in den Gaming-Markt als überfällig. Die beiden bringen mit Google Stadia und Apple Arcade eigene Plattformen an den Start. Apple will darüber hinaus mit seinem neuen Streaming-Dienst Apple TV+ Rivalen wie Amazon und Netflix Konkurrenz machen.

Eine Spitzenposition hat Netflix bereits eingebüßt: Die App des Streaming-Anbieters wurde von der Dating-App Tinder an der Spitze der weltweiten App-Umsätze verdrängt.


Top 5 Apps nach Ausgaben*

  1. Tinder
  2. Netflix
  3. Tencent Video
  4. iQIYI (chinesisches Videoportal)
  5. Pandora Music

Top 5 Apps nach Downloads* 

  1. Facebook Messenger
  2. Facebook
  3. Whats App Messenger
  4. Tik Tok (chinesisches Videoportal)
  5. Instagram

*Heruntergeladene Apps weltweit im ersten Quartal 2019


Im Rennen um den beliebtesten App-Store schenken sich Google und Apple nichts. Während Google bei den Downloads die Nase weit vorn hat, gaben die Nutzer deutlich mehr Geld für Apps von Apple aus.

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Neue Markenidentität, neues Logo: Die Transformation der Marke Desigual

Desigual hat sich im Jahr 2015 einem radikalen Transformationsplan verschrieben. Die Herausforderung der…

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Wie US-Amerikaner den stationären Handel harmonischer gestalten

Einzelhändler versuchen, den Kunden für die optimale Ansprache in physische oder digitale Kanäle…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Das ist alles nur Abzocke.Jeder wird beschossen,der nicht’s merkt.
    Es gibt nicht’s umsonst, auch wenn es so aussieht auf den ersten Blick.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige