Suche

Anzeige

Bei Kulanz und Service kommen E-Kunden wieder

Das problemlose Reklamieren von Waren ist für 96 Prozent der deutschen Online-Shopper wichtigstes Kriterium, um sich beim Einkauf noch einmal für einen Anbieter zu entscheiden. Das ist das Ergebnis der Studie "Kundenkompass Onlineshopping" von novomind und dem F.A.Z.-Institut. Auf Platz zwei stehen für 95 Prozent der Befragten verständliche Rechnungen. Ebenfalls 95 Prozent würden wieder kommen, wenn die gelieferten Waren den Erwartungen entsprechen.

Anzeige

Entscheidend sind auch passende technische Lösungen: Acht von zehn Onlineshoppern möchten beispielsweise den Status ihrer Bestellung zeitnah im Web mitverfolgen. Auch die Optimierung der Kundenkommunikation kann aus Einmal-Käufern Stammkunden werden lassen. So machen 91 Prozent der Befragten einen wiederholten Einkauf auch davon abhängig, ob der Shopanbieter bei Rückfragen schnell und kompetent antwortet.

Die Kriterien für den wiederholten Einkauf bei einem Onlineshop (Anteil der Nennungen) sind: die problemlose Reklamation beziehungsweise der Umtausch der Ware (96 Prozent), eind verständliche Rechnung (95 Prozent), die Ware entspricht den Erwartungen (95 Prozent), die gute und schnelle Klärung von Rückfragen (91 Prozent), das Verfolgen des aktuellen Standes der Bestellung im Internet (80 Prozent), die bestellte Ware lässt sich abholen (75 Prozent), ein Newsletter des Onlineshops (34 Prozent), eine Prämie für das Anwerben neuer Kunden (32 Prozent), die persönliche Glückwunschkarte des Shops zum Geburtstag (16 Prozent).

www.novomind.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Top-Talente im Marketing: Anton Knoblach von Adobe

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Neue Regeln fürs Homeoffice – Angst vor “Bürokratiemonster”

Wegen Corona sollen Unternehmen noch mehr Homeoffice möglich machen. Die Bundesregierung erhöht nun…

Amazon im Gesundheitssektor: Alarm für Europa

Amazon will den Gesundheitssektor erobern – der nächste Schritt des Online-Riesen in einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige