Suche

Anzeige

Bedauerliche Fehlentscheidung

Mit Bedauern und Unverständnis hat der Deutsche Direktmarketing Verband e.V. (DDV) auf die Entscheidung des Deutschen Bundestages reagiert, das Postgesetz um weitere fünf Jahre zu verlängern. Der DDV hatte sich für den Fall der Exklusivlizenz insbesondere beim Werbebrief stark gemacht.

Anzeige

“Auf dem Altar der Staatsfinanzen und unter dem Deckmantel des europäischen Liberalisierungs-Gleichschritts werden hier Tausende von Arbeitsplätzen und Millionen an Investitionen geopfert,” so Bodo Mann, DDV-Vizepräsident für Post und Distribution in einer ersten Stellungnahme.

Durch die Konkurrenz hätte der Markt überproportional wachsen können, so die Einschätzung des Branchenverbandes, der rund 1000 Dienstleister der Branche und werbungtreibende Unternehmen repräsentiert.

‚Eine Entwicklung, von der auch die Deutsche Post AG profitiert hätte’, so Mann weiter. ‚Die jetzt getroffene Fehlentscheidung hilft weder der Deutschen Post, die nach wie vor nicht als marktwirtschaftliches Unternehmen agieren kann, noch den anderen Marktpartnern, die ihre Investitionen für die nächsten Jahre auf Eis legen können.’ Die Bundesregierung habe Fakten geschaffen, für Planungssicherheit habe sie damit allerdings nicht gesorgt.
www.ddv.de

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Studien der Woche: Innenstädte, Online-Werbung, Klimaschutz

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Alexa, Mini-Drohnen, Videospiele: Die neuen Ideen von Amazon

Der "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben Amazon eine führende Position…

“5 Fragen”-Serie zum Digitalmarketing

In unserer "5 Fragen"-Serie zum Digitalmarketing nennen ausgewählte Marketingverantwortliche ihre aktuellen Herausforderungen, geben…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige