Suche

Anzeige

BBDO-Personalwechsel: CEO Frank Lotze und CCO Wolfgang Schneider verlassen die Agentur nach neun Jahren an der Spitze

Wolfgang Schneider (links) und Frank Lotze © ©BBDO/ Montage: absatzwirtschaft

BBDO Worldwide hat einen Managementwechsel in Deutschland bekannt gegeben: CEO Frank Lotze und CCO Wolfgang Schneider verlassen die Agentur Ende des Monats. Für beide sei es an der Zeit "etwas Neues zu machen", heißt es in der Mitteilung. Details verrät die Agentur allerdings nicht.

Anzeige

„Frank und Wolfgang waren zehn Jahren lang in unserer Gruppe in Deutschland am Ruder”, sagte Robertson. „Beide verlassen uns nun, weil sie etwas Neues machen wollen.” Robertson verwies unter anderem auf die Erfolge, darunter die Auszeichnung als “Agenturmanager des Jahres” in Deutschland 2016. Auch Lotze und Schneider halten sich bei den Gründen für Ihren Abschied und über mögliche neue Herausforderungen knapp: „Nach zehn spannenden und erfolgreichen Jahren an der Spitze von Deutschlands führendem Agenturnetzwerk haben wir beide beschlossen, dass wir neue Wege gehen wollen.”

Wechsel greifen zum 1. März

Die Nachfolge ist bereits geregelt: Marianne Heiß wird künftig CEO der BBDO Group Germany. Gemeinsam mit Frank Wolfram (CDO) und den Geschäftsführern der Agenturen soll das Angebot in seiner sich ändernden Kommunikationswelt geschärft und verbessert werden, heißt es. Die 46-jährige gebürtige Österreicherin arbeitet seit 1996 in verschiedenen Toppositionen bei der BBDO-Gruppe. Seit 2013 ist sie CFO der Deutschland Gruppe.

Till Diestel, derzeit Managing Creativ Director von BBDO Berlin, wird künftig CCO aller Agenturen. Der 34-Jährige ist seit Januar 2018 Managing Creative Director bei BBDO Berlin. Die Wechsel greifen zum 1. März dieses Jahres; wer als CFO auf Marianne Heiß folgt, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Anzeige

Marke

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600 Millionen Euro an Investitionen und wohl auch mit einem neuen Markennamen, wie der Vorstandschef in einem Interview angekündigt hat. mehr…


 

Newsticker

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Globaler Werbemarkt erholt sich: Ausgaben legen 2021 deutlich zu

Getrieben von einer außergewöhnlichen Nachfrage nach digitalen Werbeformaten steigen die weltweiten Werbeinvestitionen in…

Lidl holt neue Digitalvorständin

Der Discounter Lidl verstärkt sein Führungsteam mit der Digitalexpertin Ines von Jagemann. Sie…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige