Suche

Anzeige

Baumert übernimmt Leitung von Tui Deutschland

Stefan Baumert wird Deutschland-Chef von Tui. © Tui

Stefan Baumert steigt zum Chef des wichtigen deutschen Veranstaltergeschäfts in der Tui-Gruppe auf. Der 47-Jährige wird Vorsitzender der Geschäftsführung von Tui Deutschland.

Anzeige

Stefan Baumert übernimmt bei Tui zum 1. Oktober die Verantwortung für das Veranstaltergeschäft in der Central Region mit den Märkten Deutschland, Österreich, Polen und der Schweiz. Er übernimmt die Nachfolge von Marek Andryszak, der das Unternehmen per Ende des aktuellen Geschäftsjahres zum 30. September verlassen wird.

Baumert ist seit Juli 2017 bereits als Geschäftsführer Touristik bei Tui Deutschland tätig. Zuvor hatte er seit Ende 2015 die damals neu geschaffene Position als Leiter Produkt & Trading inne. Baumert begann seine berufliche Laufbahn 1999 bei Tui Deutschland.

Tui, L’Tur – und zurück

Zunächst arbeitete er als Referent im Controlling mit dem Schwerpunkt Business Intelligence. Von 2002 bis 2004 war er als Assistent der Geschäftsführung tätig, anschließend als Referent Unternehmensentwicklung. Von September 2005 bis August 2006 leitete Baumert das Beteiligungscontrolling Europa Mitte, danach bis April 2007 das Yield Management Östliches Mittelmeer und anschließend den Bereich Planung und Pricing. Ab Februar 2009 hatte Baumert die Position des Leiters Produkt und Pricing Mittelstrecke inne, bevor er Mitte 2012 das Programmbüro des Tui-Mainstream-Sektors in London leitete, in dem die meisten europäischen Veranstalter-, Airline- und Vertriebsaktivitäten der Tui gebündelt waren. 2014 wechselte er als Produktvorstand zu L‘Tur in Baden-Baden, ehe er 2015 zu Tui Deutschland zurückkehrte.

“Er hat die Transformation in seiner bisherigen Funktion aktiv vorangetrieben, er kennt den Markt, den Konzern und die Kolleginnen und Kollegen vertrauen ihm”, sagt David Burling, Vorstand Märkte und Airlines der Tui Group über Baumert. In den vergangenen Monaten konnte Tui laut Burling “gerade in Deutschland sehr wichtige Schritte aus der Krise machen”: “Der Neustart war erfolgreich, das Geschäft ist wieder deutlich angelaufen. Nach dem Übergangsjahr 2021 stimmen uns die Perspektiven für das Reisejahr 2022 optimistisch.”

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Citroën

Citroën Deutschland bekommt neuen Marketingchef

Nicolas Luttringer wird zum 1. Februar Marketingchef von Citroën Deutschland. Er folgt auf Grégory Fiorio, der eine neue Position innerhalb des Automobilkonzerns Stellantis übernimmt. mehr…


 

Newsticker

Tesla: Stärken und Schwächen aus Sicht von Kund*innen

Tesla surft auf der Erfolgswelle. Aber es ist nicht alles so schillernd, wie…

Studie: Deutsche offener für Elektromobilität

Der Anteil der Menschen, die als nächstes Auto ein reines Elektroauto präferieren, hat…

Was Sprit aus Strom und Pflanzen für das Klima leisten kann

Auch heutige Benzin- und Dieselautos könnten fast klimaneutral fahren. Biokraftstoffe aus Abfällen und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige