Suche

Anzeige

Bauer-Verlagskonsortium erhält bei Kirch-Media den Zuschlag

Bieter-Konsortium aus Bauer Verlag und Hypo-Vereinsbank geht aus der Schlacht um die insolvente Kirch-Media als vorläufiger Sieger hervor. Der Gläubigerausschuss der insolventen Kirch Media einigte sich am Mittwoch einstimmig auf exklusive Verhandlungen mit dem Konsortium aus Bauer Verlag und der HypoVereinsbank, berichtete die Financial Times Deutschland gestern.

Anzeige

Die jetzt beginnenden Detailverhandlungen sollen bis zum 15. Dezember abgeschlossen sein, sagte Kirch-Geschäftsführer Hans-Joachim Ziems.
Ein Scheitern der Übernahmeverhandlungen in letzter Minute wollte Ziems nicht ausschließen, aber er rechne nicht damit. Zu der Gruppe werde voraussichtlich noch die Sony-Tochter Columbia Tristar stoßen, hieß es.
Allerdings wurde das verbindliche Angebot noch nicht vom Springer Verlag unterzeichnet, so die FTD unter Berufung auf Springer-Sprecherin Edda Fels. Der Verlag will sich offensichtlich derzeit seine Optionen noch offen halten.

Der Bauer Verlag habe den Zuschlag erhalten, weil er das höchste Angebot abgegeben hatte, das nach Branchenschätzungen bei 1,8 Mrd. Euro liegen dürfte. Aber auch die Möglichkeit einer „deutschen Lösung“ wird von Kirch-Seite als vorteilhaft eingestuft. Auch geboten hatten unter anderem der französische Fernsehsender TF1 und der italienische Konzern Mediaset.
Das Konzept sieht vor, dass zukünftig wohl der Name Kirch-Media verschwinden, die Filmbibliothek in die Senderfamilie ProSiebenSat.1 eingegliedert und Synergien zwischen Print- und elektronischen Medien genutzt werden.

Weitere Infos auch unter www.handelsblatt.com.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige